Vergissmeinnicht

Nein, wir werden dich niemals vergessen Knut!

Geboren am 5. Dezember 2006 im Zoologischen Garten Berlin.

Sein Vater war Lars, seine Mutter Tosca. Aufgezogen wurde er von Tierpfleger Thomas Dörflein.

Knuts Wurzeln reichen übrigens in den Zoo Rostock. Denn seine Urgroßeltern lebten dort.

Wenn ich mir Knut heute vorstelle, dann sieht er aus wie Lars.

Lars 2008 , da war er 15 Jahre alt, so alt wie Knut heute wäre.

Happy Birthday Knut ♥

An der Nordseeküste…

…war der Himmel so blau

Vom Sturm am Vortag war noch vieles voller Schlamm. Ein junger Mäusebussard war beim Mäuse jagen in eine Schlammpfütze geraten und musste sich trocknen. Ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, gell

Und was es sonst noch so gab ohne viele Worte, nur zum Gucken.

Habt alle einen schönen Sonntag wünschen die Bees

An der Nordsee Küste…

…am plattdeutschen Strand, da schnappen wir Vögel, die meisten an Land *lach*

Vogelart Nummer 205 ist die Ringelgans.

Ich hab sie ein Jahr lang versucht zu schnappen ( außer im Sommer natürlich) und endlich ist es mir gelungen. Es war schon fast dunkel und sie waren sehr weit weg, aber egal. Geschnappt ist geschnappt.

Vögel aus dem Nordosten überwintern regelmäßig an der Nordseeküste.

Sie brütet an den arktischen Küsten und Inseln und bevorzugt kleine, der Küste vorgelagerte Inseln oder trockene, höher gelegene Flächen der Tundrasümpfe. Im Winter ist sie an der Küste im Watt, den Salzmarschen und auf Wiesen zu sehen.

Und nun gibt es das ersten Fotoalbum meiner Wahl. Vögel und Landschaft der Nordseeküste.

Die Vögel sind alle weit entfernt und wir beobachten sie durchs Spektiv. Es macht mir immer noch und immer wieder Freude und etwas zum Freuen brauchen wir immer, aber zur Zeit ganz besonders.

So ihr Lieben. Dieses war der erste Streich und der zweite folgt sogleich. Also morgen vielleicht hihi.

Eure Bees

An der Nordseeküste

Zum Ausklang der Vogel Challenge Saison waren wir heute noch mal an der Nordseeküste.

Ein Blog Eintrag folgt alsbald. Vorweg aber schon mal Trara, Vogelart Nummer 205 in diesem Jahr habe ich geschnappt. Das ist dann sicherlich das Endergebnis, denn in der nächsten Woche habe ich eine kleine Augen OP und werde sicher nicht mit der Kamera durch die Gegend laufen können. Ich bin sehr zufrieden und dankbar für eine tolle Birding Zeit.

Habt einen schönen Abend, passt auf euch auf und bleibt gesund. Eure Bees

Wir räumen auf…

ja, ganz genau. Wir räumen hier mal wieder Fotoalben auf und zeigen euch nun unseren Spaziergang vom letzten Sonntag. Das Wetter war viel schöner als heute, es gab sogar Sonne. Übrigens gab es wieder Kaffee und Kuchen auf dem Kofferraumdeckel. Exakt wie vor einem Jahr.

Und täglich grüßt das Murmeltier

Ich habe die Gegend schon des öfteren gezeigt. Hier stand einmal ein Dorf. Es wurde platt gemacht wegen eines Stahlwerks. Nur die Kirche und einige Gebäude durften stehen bleiben. Später stellte sich heraus, dass das Stahlwerk die Flächen gar nicht benötigt hat.

Gestern sah ich einen kurzen Bericht über die Entwidmung von drei Kirchen in NRW.

Zitat“Der Abschied von den drei katholischen Kirchen in den Braunkohledörfern Keyenberg, Kuckum und Berverath wurde von Wut und Enttäuschung begleitet. Die Orte sollen für den Tagebau Garzweiler II abgerissen werden.„Zitat Ende

Am Schluss wurde gesagt, dass es gar nicht feststeht, ob die Flächen benötigt werden.

Und täglich grüßt das Murmeltier

Habt es fein, passt auf euch auf, verliert den Mut nicht.

Eure Bees

Wenn ich ein Vöglein wär…

Jeder mag Vögel. Welches andere Tier ist so einfach zu sehen und jedem Menschen so nah und so vielfältig wie ein Vogel sagte David Attenborough

Damit alles ein wenig festlich aussieht habe ich auch für die Vögel Adventskränze gebastelt. Sieht gleich viel schöner aus trotz des unwirtlichen Wetters.

Buddylein schaut dem Treiben interessiert zu

Wenn ich ein Vöglein wär, dann würde ich wegfliegen wollen, aber wohin? Corona ist überall. Bitte drückt die Daumen für meinen schwer erkrankten WordPress Freund Karel.

Macht es euch gemütlich und festlich. Wir dürfen die Hoffnung nicht aufgeben!

Nur Buddylein darf sich die Decke über den Kopf ziehen *lach*

Habt einen schönen Abend und einen gemütlichen Ersten Advent und bleibt gesund! Eure Bees

Meinen letzten neuen Vogel

habe ich gestern hier in Bremen geschnappt.

Sterntaucher

Er ist ein sehr seltener Wintergast im Binnenland in Deutschland und ich hab mich natürlich sehr gefreut.

Morgen nun sollte die letzte Vogeltour in diesem Jahr stattfinden. Leider wurde sie heute abgesagt wegen Corona.

Wie ihr euch vorstellen könnt bin ich sehr enttäuscht und sehr sauer auf die Impfverweigerer, die uns diese schreckliche vierte Welle eingebrockt haben. Da können sich die Politiker, die Virologen, die Ärzte etc den Mund fusselig reden, sie bleiben uneinsichtig. Von Eigenverantwortung nie etwas gehört.

Es geht letztlich nicht um meine Enttäuschung, es geht um die vielen Toten und schwer kranken, geimpften Mitbürger.

Den Impfverweigerern ist jedes Mittel recht. Sie lügen und betrügen, kaufen sich gefälschte Impfausweise weil sie auf gar keinen Fall auf etwas verzichten wollen.

Das können ja die Geimpften, verzichten, wo ist das Problem.

Sorry, dass mir der Kragen platzt. Ich habe am Anfang gutwillig gedacht, dass man denen mehr Zeit einräumen müsste. Das war ein Fehler.

Ich hätte eine Lösung des Problems, sag es aber nicht 🙊

Bleibt gesund liebe Freunde und liebe stille Leser.

Eure Bees

Update Eisbären Nachwuchs in Rostock

Elke hat mir freundlicherweise zwei Fotos aus der Wurfhöhle zur Verfügung gestellt. Weil sie in Rostock Patin ist, hat sie die Bilder persönlich vom Zoo bekommen. Die Babys sind zum Niederknien süß. Wie schön, dass wir wieder Nachwuchs haben und die Queen Vienna Dynastie ist wieder um zwei Bärchen reicher. Der Vater ist Enkel Akiak, der Sohn von Viktor.

Fotos co Zoo Rostock

******************************************************

Sizzel im Zoo Rostock hat Zwillinge geboren. Daumen drücken bitte.

Nachher mehr.

Sizzel im Zoo Rostock
Foto co BrigitteE