Sachsen-Anhalt III

Es gibt noch ein paar Bilder und Eindrücke aus diesem schönen Bundesland, die möchte ich euch gerne noch zeigen.

Wie meistens ohne viel Worte.

Tschüss ihr Lieben. Habt einen schönen Abend und einen guten neuen Tag. Eure Bees ♥ ♥

„Meine“ Blühwiese…

…haben wir besucht und sind begeistert. Sie ist jetzt überwiegend verblüht und bildet Samen, die eine willkommene Nahrungsbereicherung für die Vögel sind.

Ich sah Rotkehlchen, Meisen, Stieglitze, Grünfinken, Dorngrasmücken, Wiesenschafstelzen und zu meiner allergrößten Freude Neuntöter mit Nachwuchs.

Die Wiese

Die Vögel

Ein bisschen Landschaft umzu

Noch ein bisschen Flora

Danach waren wir dann futtern und haben uns über die drei Hunde am Nebentisch köstlich amüsiert.

Auch da gab es Vögel zu beobachten. Schwalben schossen durch die Luft und auch aufs Wasser um Insekten zu schnappen. Ein Grauschnäpper saß im Baum und eine Singdrossel fand Insekten für den Nachwuchs.

So ihr Lieben. Das war dann mal wieder ein kleiner Ausflug in Bildern.

Die Bees ♥ ♥ wünschen euch eine gute neue Woche, bleibt gesund und munter!

Ein Drittel?

Nee, ich will mindestens ein Viertel

sagte Horst (Schimmi) Szymaniak bei einer Gehaltsverhandlung. 😉

Schimmi Szymaniak wurde meist als linker Läufer oder Halbstürmer eingesetzt und galt zu seiner besten Zeit als einer der herausragenden europäischen Mittelfeldspieler.

Auch der Kumpel links auf dem Bild ist noch in Verhandlung *lach*

Ein Drittel oder ein Viertel, das ist hier die Frage.

Es gab kein Drittel, es gab kein Viertel, es gab gar nichts vom Tisch.

Die Bees ♥ ♥ wünschen euch eine gute neue Woche ! Geht mit einem Lächeln hinein. 😊

Mutter Natur

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, dass ihr der Geduldsfaden gerissen ist.

Dalai Lama

Ich liebe es in der Natur zu sein und genieße jeden Moment und bin kreuzunglücklich, wenn ich daran denke, dass alle diese kleinen Schönheiten und Wunder der Natur vielleicht für unsere Nachkommen nicht mehr da sind.

Die Blaue Holzbiene ist die größte heimische Wildbienenart. Wegen ihrer Größe wird sie häufig für eine Hummel gehalten. Die Holzbiene brummt laut, ist aber sehr friedfertig. Besonders auffällig sind die blauschimmernden Flügel und der metallisch-schwarz glänzende Panzer.

Die Blaue Holzbiene ist seit geraumer Zeit auch in unseren Breiten zu finden. Als größte Wildbiene ist sie kaum zu übersehen und auch gut zu bestimmen.

Ich hatte sie noch nie gesehen und war mächtig erschrocken wegen ihrer Größe, aber hab mich dann doch riesig gefreut über dieses hübsche Bienchen.

Das waren jetzt einige weitere Bilder aus dem schönen Sachsen-Anhalt. Ich denke, es folgen noch ein paar demnächst.

Habt es fein, eure Bees ♥ ♥

Schön ist es auf der Welt zu sein…

…es gibt so viel Schreckliches, aber auch so viel Schönes auf der Welt.

Ich weiß nicht wieso, aber dieses Bild rührt mich sehr.
Die kleine, gefährdete Grauammer singt hoffnungsvoll ihr Lied.

„Hoffnung ist der Vogel, der singt, wenn die Nacht noch dunkel ist.“
Rabindranath Tagore

In der Roten Liste der Brutvögel Deutschlands wird die Art auf der Vorwarnliste geführt.

und …

Willst du dich am Ganzen erquicken, so musst du das Ganze im Kleinsten erblicken

Johann Wolfgang von Goethe

Wir waren am Sonnabend in Sachsen-Anhalt. Es war wieder unglaublich schön und wie immer zeige ich euch alle Schönheiten ohne viel Worte in Bildern.

Sanfte Hügel

Zauberhafte Wildblumen

Idyllische Pfade

Bunte Vielfalt

Btw. für eine solche oder ähnliche bunte Vielfalt bin ich jetzt Patin. Ein Landwirt in Bremen stellt seinen Acker, seine Arbeitskraft und das Saatgut zur Verfügung und wir Paten übernehmen die Kosten. Das gibt es inzwischen überall und ist eine gute Möglichkeit den Insekten zu helfen zu überleben.

Drei neue Schmetterlinge und eine neue Raupe habe ich entdeckt

Und dann sahen wir viele Vögel. Insgesamt konnte ich zweiundzwanzig Arten fotografieren, davon drei neu in 2021. Damit erhöht sich die Zahl meiner „Schnapps“ in 2021 auf 178 Arten.

Die drei neuen

und mit diesem Fund, eine Blauen Holzbiene, sagen wir dann Tschüss bis zum nächsten mal

euer Bees ♥ ♥

Schmetterlinge


 Flügelt ein kleiner blauer Falter vom Wind geweht, ein perlmuttener Schauer, glitzert, flimmert, vergeht. So mit Augenblicksblinken, so im Vorüberweh´n, sah ich das Glück mir winken, glitzern, flimmern vergehn´n.

Hermann Hesse, Blauer Schmetterling

21.07.2021 Bläuling

Sie sind endlich da. Die Brutzeit der Vögel ist beendet, keine kleinen, gierigen Schlünde müssen mit Raupen gestopft werden.

Huuuunger !!!


 Keine Vogelmutter und kein Vogelvater muss den Schnabel so voll nehmen.

mouthful

Zeit für die Raupen sich zu verpuppen und zum Falter zu werden.

Raupe vom Braunem Bär. Steht auf der Roten Liste und ist Schmetterling des Jahres 2021
Raupe vom Jakobskrautbär
und der Falter

Und nun die Falter, die ich bisher in 2021 gesehen habe.

Mal schauen, was ich in der nächsten Zeit noch so finde. Spannend ist es jedenfalls immer.

Die Bees ♥ ♥ wünschen euch allen einen guten Abend.

Am Fluss

An der Weser in Bremen habe ich heute meine 175ste Vogelart geschnappt. Eine Mittelmeermöwe, die Jahr für Jahr ihre Sommerferien hier verbringt. Sie stammt aus Zagreb, wurde dort beringt. Seit gestern ist sie wieder da und ich eilte trotz großer Schwüle zum Weserwehr um sie zu begrüßen!

Sie ist eine Schönheit und weiß es auch ♥

Flussseeschwalben gibt es bei uns, weil die jungen Leute vom BUND ihnen unweit des Weserwehrs in einem NSG Brutflöße gebaut haben. So viele junge Leute engagieren sich, sei es beim BUND, beim NABU oder anderswo.

Zum Schluss noch eine Lachmöwe im Prachtkleid. Auch eine Schönheit.

Die Bees ♥ ♥ wünschen euch eine gute Woche. Bleibt gesund und munter!

und es war Sommer ♫ ♫ ♫

Ich lade mal kommentarlos alle Bilder von gestern hoch. Ich mag ja den Winter, aber dieser Sommer ist sehr fein. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir (erstmal) Corona entronnen sind!?

Ganz zum Schluss, wir standen schon an der Bushaltestelle, sah ich meinen 174sten „Schnapp“

Heiß ersehnt, lang erfleht : eine Klappergrasmücke. Erwischt hab ich sie nur noch im Abflug.

Sie heißt übrigens auch Zaungrasmücke. Passt *lach*

Die Bees ♥ ♥ wünschen euch einen guten neuen Tag !

Sommer ♫ ♫ ♫

Ein paar Bilder von einem Spaziergang gestern in Bremen. So muss Sommer sein, oder?

Blauer Himmel und Herman-Löns-Wolken, Vögel und Bienen, Wasser und Frösche, Blumenwiesen!

Blauer Himmel und Hermann-Löns-Wolken

Vögel und Bienen

Wasser und Frösche

Blumenwiesen

Wir haben ein Feld mit Blumen entdeckt, verborgen neben der Straße. Etwas Gelb blitzte durch die seitlichen Büsche, so dass wir angehalten haben um zu gucken was das ist. WOW! Ein Blumenfeld so groß wie ein Fußballfeld. Es summte und brummte und duftete unbeschreiblich schön. Nur Schmetterlinge fehlten, lediglich ein paar Weißlinge und ein, zwei Kleine Füchse konnte ich entdecken. Ein Wermutstropfen an diesem bildschönen Tag.

Das war ein herrlicher Sommertag und fein ist auch, dass wir danach auch wieder einkehren können. Es gab draußen im Garten, in unserem berühmten Aal Restaurant am Fluss, Brataal mit Salzkartoffeln und ausgelassener Butter und den weltbesten Bohnensalat. Ungelogen, wir speisen da schon seit über 50 Jahren Aal und Bohnensalat und es hat sich nichts verändert, außer dem Preis *lol*

Habt es fein ihr Lieben. Eure Bees ♥ ♥