***LILI und BUDDY im ZaM

Wir fuhren mit dem Zug und hatten reichlich Picknick dabei, wie es sich für eine lange Reise gehört 

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

Im Zoo eingetroffen gingen wir sofort zu Lili, denn es war die Zeit der Fütterung. Es war proppenvoll! Kein Platz zu kriegen 

Aber an der hintersten Scheibe war es leer und ich wusste ja, dass Lili und ihre Mama nach der Fütterung genau hier herkommen. Also haben wir uns direkt vor die Scheibe gestellt und gewartet. 

Ja, es dauerte gar nicht lange, und sie kamen in unser Blickfeld. 

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

 

Buddy war zuerst erstaunt und dann sehr aufgeregt. 

Lili und ihre Mama hatten uns noch nicht entdeckt.

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

 

Dafür Buddy aber die Fische, die die TP hinter uns zu den Robben bringen wollten. Buddy war sehr neugierig und der nette TP ließ ihn schnuppern. Die TP im ZaM sind wirklich unglaublich nett 

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

und dann kam Lili um die Ecke

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

und dann…

…schaut selbst 

Das Flickr Album

https://flic.kr/s/aHskCv2ryj

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

 

Es war sehr aufregend für uns alle und sehr berührend smilie_girl_341.gif

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

 

Es wurden auch Selfies gemacht 

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

und das Näschen gestreichelt.

Mit Buddy im ZaM am 21.8.2016

Dann richtete sich Lili auf, my oh my, was ist sie groß, schon mit 8 Monaten!

Buddy kriegte einen Riesen Schrecken und fing an zu bellen und wir gingen schnell weiter.

Wie das Abenteuer weiter ging, erzählen wir dann morgen Hundeleine

Advertisements

25 Kommentare zu „***LILI und BUDDY im ZaM

  1. Ich mußte jetzt so lachen über die ersten beiden Bilder, sowohl Buddylein als auch der niedliche menschliche Knirps fanden das mitgenommene Picknick ja wohl äußerst fein!
    Hach, wie gut, daß du dich so gut auskennst mit den Gepflogenheiten der Eisbären, da hattet ihr ja dann einen feinen Platz, wo ihr warten konntet auf Lili und Mama! Buddys Blick auf die ersehnten ist soooo knuffig! Und wie lieb von den TP, Buddylein mal am Fisch schnuppern zu lassen, schließlich wart ihr ja auch zum kontrollieren da, da muß Buddylein doch überprüfen, ob die Verpflegung auch gut ist, lol! Herrliches Bild!
    Ooooh, und bei den Bildern von Lili und Buddy schwitzen die Augen, ist das süß und berührend, jedes einzelne Bild ist ein Schatz! Was für eine schöne Begegnung! Die ganz entspannt sitzende Lili, wie lieb sie Buddy anguckt, einfach toll!
    Jaaa, das kann ich mir vorstellen, daß Lili mit ihren 8 Monaten schon eine ziemliche Größe hat, sehr nachvollziehbar, daß Buddylein sich da erschreckt hat, wenn die relativ kleine weiße Pelzkugel da vor ihm an der Scheibe plötzlich zu einem Riesentier (vor allem im Vergleich zu ihm!) mutiert, och, jeh! Das Smilie mit dem flitzenden Hundchen ist so knuffig dazu!
    Danke für diese wunderschönen Bilder und den herrlichen Bericht, ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung, habt einen feinen Abend, ihr lieben Bees, bitte, einmal Buddylein streicheln für den Schrecken mit dem „Rieseneisbär“, hihihi, liebe Grüße
    eure Emms.

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu liebe Monika,
      ich wüsste zu gern was in beiden Tieren vor sich gegangen ist.
      Lili sah nicht so aus, als wenn sie Buddy unbedingt hätte verspeisen wollen und Buddy war nicht ängstlich, hat sie eher wie ein echter Terrier verbellt.
      Ängstlich wurde ICH, als Lili sich aufrichtete und in voller Größe mit beiden Vordertatzen an der Scheibe vor uns stand. Sie überragt selbst mich jetzt. Es gibt ein Bild, das ich aber nicht öffentlich einstelle, auf dem ich richtig angstvoll mit offenem Mund das Buddylein an mich presse. Danach bin ich sozusagen auch geflüchtet 😉
      Ja, wir mögen die Eisbären im Zoo noch so niedlich finden und sie zuweilen auch vermenschlichen, aber es sind Raubtiere. Die größten Landraubtiere der Welt und das sah man schon sehr beeindruckend gestern bei Lili.
      Dennoch war es natürlich ein unvergessliches Erlebnis und ich freue mich, dass wir es haben 🙂
      Das Buddylein ist wieder ausgeschlafen und das Frauchen dito 😉

      Buddylein wurde ausgiebig gestreichelt 🙂
      Liebe Grüße von den Bees

      Gefällt 1 Person

      1. Huhu, liebe Brigitte,
        ooooh, ja, da gäb ich auch so oft was drum, wenn man wüßte, was in den Tieren vor sich geht, was sie wohl denken! Auch oft bei Mimi hier, wenn sie mich mitunter so irgendwie „rätselhaft“ anguckt, hihihi!
        Ich glaub auch nicht, daß Lili so geguckt hat, ich denke auch mal, ein Eisbär, der satt ist, braucht ja nicht gleich wieder ans mümmeln denken, und ich meine auch immer, die Bären wissen, daß ihr Futter pünktlich und regelmäßig kommt! Und Buddy ist wirklich ein Terrier, da hast du so recht, die sind furchtlos, wir hatten mal Nachbarn mit einem Terrier, der hatte auch vor nix Angst! Vielleicht merken aber auch beide Tiere den Schutz der Scheibe, die dazwischen ist!
        Oooh, das kann ich mir wirklich gut vorstellen, ich hab das schon beim Lesen vorhin so empfunden, daß ist doch erst einmal trotz Scheibe ein Schreckmoment, wenn ein Eisbär sich aufrichtet, auch wenn es noch ein eigentlich „kleiner“ ist, meine Güte, da ist Lili aufgerichtet sogar schon größer als du, beachtlich! Ich kann mir dein Bild richtig denken, und solche Reaktionen schlummern ja auch ganz tief in unseren Genen, und da kommt dann das Signal „Gefahr“, bis man dann wieder realisiert, kann ja nix passieren, ist ja eine Scheibe zwischen! Ja, Eisbären sind Raubtiere, die größten Landraubtiere der Erde (nach dem Menschen!), das vergißt man mitunter beim niedlich finden, klar. Ich hab auch immer so das Gefühl, wir Menschen tun das, weil wir uns unbewußt so nach dem Paradieszustand zurücksehnen, mit „dem Wolf bei dem Lamm“, und gerade in den heutigen Zeiten, wo der Mensch immer mehr der größte Feind von sich selbst wird, umso mehr! Da möchte man dann immer glauben „ach, mir würde der Eisbär bestimmt nix tun, weil er spürt, ich will ihm nix böses“, das dürfte aber dann doch wohl ein Trugschluß sein. Und es ist einfach gut, Respekt vor ihnen und ihrer Kraft und Größe zu haben, ich glaube, daß würde vielleicht auch bei den freilebenden doch einen anderen und besseren Umgang mit ihnen ermöglichen! Bissel abgeschwiffen, sorry, aber die Bilder waren so besonders und schön! Da gehen einem immer alle möglichen Gedanken durch den Kopf!
        Das war bestimmt ein unvergeßliches Erlebnis, und ich freu mich so mit euch, daß ihr es hattet!
        Fein, daß ihr wieder ausgeschlafen seid, bzw. wahrscheinlich pennt Buddylein jetzt wieder genau wie Mimi? Danke fürs ausgiebige Streicheln, Hauptsache, er freut sich, hihihi, schönen Restabend wünschen wir noch mit lieben Grüßen
        eure Emms.

        Gefällt 1 Person

        1. Wie immer hast du genau die richtigen Worte gefunden!!!!!!!!!!!
          Hab ich ja schon mal geschrieben, dass an dir eine Schriftstellerin verloren gegangen ist.
          Ja, trotz Scheibe hatte ich plötzlich Angst. Ich kann das gar nicht beschreiben wie das ist, wenn dir unvermittelt ein riesiger Eisbär, nur zwei Zentimeter entfernt, aufgerichtet gegenübersteht. Ich glaube Lilis Tatzen sind schon so groß wie der ganze Buddy, lol.
          Jau, Buddylein schläft. Wir haben auch im Dunkeln unsere paar Minuten „ausdemFensterschau“ zelebriert und nun pennt er.
          Knuddel die Mimi von uns und hab noch einen schönen langen Abend 🙂
          Liebe Grüße,
          Brigitte

          Gefällt mir

          1. Hihihi, haben meine Lehrer früher schon immer gesagt, ich schreib einfach, was mir so durch den Kopp geht, lol!

            Ich kann mir das echt vorstellen, daß man da wirklich erst mal Angst kriegt, im Zoo Wuppertal gibt es am Eisbärengehege ja so einen „Papp-Eisbären“ in Originalgröße, ausgewachsen, da kann man sich vor stellen, dann hat man erst mal einen Eindruck von der wahren Größe, die auf Bildern ja doch meist täuscht. Und Lili ist ja letztlich doch schon 8 Monate alt.
            Das find ich so schön, eure abendliche „ausdemFensterschau“, Mimi steht manchmal abends spät noch vor der Balkontüre, dann muß der Dosenöffner auch noch mal mit ihr bissel raus gucken, vor allem, wenn der Mond scheint, hihihi!
            Mimi freut sich über den Knuddler, liebe Grüße
            Monika.

            Gefällt 1 Person

              1. Jaaa, siehste, da hast du auch so eines, das ist Wahnsinn, der Größenunterschied zum Menschen, nicht wahr?
                Oh, schön, habt ihr auch eines mit dem Kleinen gemacht, das ist ja dann noch doller!
                Ich hab in der Benachrichtigung das „Riesenbild“, lol, schööön!

                Gefällt 1 Person

  2. Liebe Brigitte,

    ganz herzlichen Dank für den Anfang eueres Reiseberichtes,der schon so viel schönes,berührendes und aufregendes enthält.Man findet gar nicht die richtigen Worte.
    Sooo lieb und niedlich ist es! Zwei Schätzlein bei ihrer Begegnung.
    Ich freu mich auch auf die Fortsetzung.

    Einen guten Abend für euch und liebe Grüße von Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu liebe Brigitte,
      ja, das sieht wirklich sehr niedlich aus,
      aber gut, dass da eine Scheibe zwischen war 😉
      Es gab noch viele niedliche Momente mit Buddy im Zoo am Meer.
      Ein aufregender Tag war es für ihn.
      Buddylein und ich wünschen dir auch einen schönen Abend.
      Liebe Grüße,
      Brigitte

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Brigitte,

        stimmt schon alles,aber niedlich isses trotzdem!
        Ich kann mir gut vorstellen,wie aufregend das für Buddylein und für euch alle war,und ich freu mich auf weitere Bilder.
        Für euch auch noch einen schönen Abend und schlaft dann gut!
        Lieben Streichler noch für Buddylein bitte.

        Es grüßt euch herzlich Brigitte.

        Gefällt 1 Person

  3. Was süß, was süß, was süß… Ich bin begeistert von Mr. B. und dem Lilichen 🙂 Es freut mich, dass Ihr das Glück hattet, so etwas zu erleben. Schließlich seid Ihr ja auch die größsten Fans vom ZaM. Ganz toll! Jetzt schaue ich erst mal klein Buddy und klein Lili in ganz groß 😉 Viele liebe Grüße aus der Heide!

    Gefällt 1 Person

    1. Viele liebe Grüße zurück in die Heide!
      Wir freuen uns auch mächtig. Es war wirklich Glück, dass wir den Platz, mit Kind, Kinderwagen und Hund, direkt vorne an der Scheibe hatten und dass Lili zu uns kam 🙂
      Danach hat sie sich nämlich, satt und zufrieden wie sie nach der Fütterung war, in ihre Kuschelecke schlafen gelegt 😉
      Mr.B ist ein echter Terrier. Von Chihuahua keine Spur 😉
      Genießt den Rest Abend und habt einen feinen neuen Tag,
      eure Bremer!

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Brigitte, süßer kleiner Buddy, süße kleine lili, meine Güte ,ist das goldig ,ist das schön. Lilis niedliche kleine Pranken, dagegen Buddys kleine Pfötchen welch ein Unterschied, dabei ist LiliMaus doch noch so klein, ein Babyeisbärchen. Welch wunderschönes Erlebnis hattet Ihr. Ja Buddy Kontrolle ist gut,die Fische müssen doch frisch sein ,für die Robben. Ich freue mich auf die Fortsetzung.Schönen Abend. LG.Ursel

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo liebe Ursel,
    ja, das ist sehr niedlich anzuschauen, gell 🙂
    Aber ein Baby Eisbärchen ist Lili nicht mehr.
    Mit ihren 8 Monaten ist sie schon ganz schön groß
    und sehr selbstständig ist sie 🙂
    Aber süß ist sie immer noch 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Abend gewünscht,
    Brigitte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s