***UND NUN FIETE BACKSTAGE

FIETE hatte  gespeist und danach beschlossen uns eine kleine „Hinter den Kulissen“ Show zu liefern 

Er holt von draußen eine blaue Tonne, faltet sie zusammen und schiebt sie mit viel Energie dem Tierpfleger durch den Futterschlitz zu.  Der soll sie dann zurückschieben usw und so könnte man sich seiner Meinung nach doch stundenlang die Zeit vertreiben, hihi

Es macht soooo viel Spaß ihm zuzuschauen. 

Für Interessierte: die Eisbären Anlage im Zoo Rostock wurde 1958 gebaut. Seinerzeit war sie die modernste Anlage in Europa. Sie ist jetzt natürlich in die Jahre gekommen und wird noch in diesem Jahr abgerissen. Dafür wird eine neue Anlage gebaut, die im Frühjahr 2018 eröffnet werden soll.

Ich sehe natürlich ein, dass eine neue Anlage gebaut werden MUSS, trotzdem tut es mir leid um die historische Anlage. Sie gefiel mir immer. Ein Trostpflästerchen bekam ich aber. Ganz neu wurde nämlich entschieden den Storchenturm zu erhalten und die Sprungecke, von der Fiete so elegant ins Wasser sprang 

...aaaaand JUMP!

Ich werde euch natürlich noch mehr von „hinter den Kulissen“ zeigen und berichten, aber vorab schon mal dieses Schmankerl 

 

 

 

Advertisements

56 Kommentare zu „***UND NUN FIETE BACKSTAGE

    1. Hihi, sieht tatsächlich so aus, aber Tatsache ist, dass Fiete sich die Tonne von draußen holte, sie energisch zusammenfaltete und dann dem TP zuschob. DER sollte dann zurückschieben 😉
      Btw, der TP, den ich wirklich in mein Herz geschlossen habe, hat im Winter, als alles gefroren war und Fiete weder schwimmen noch ausgiebig toben konnte, mit ihm Dauerlaufen durch alle Innengehege gemacht. Die Gehege sind nebeneinander und die Strecke ist vielleicht 10 Meter lang. Er hat alle Schieber geöffnet und so konnte Fiete neben ihm 10 Meter hin und 10 Meter her sprinten. TP natürlich draußen im Gang, gell. Nicht, dass noch mehr „klare Fälle für P…“ hier aufschlagen, hihi.
      Liebe Grüße nach Kanada,
      Brigitte

      Gefällt 1 Person

  1. Ich hätte jetzt auch vermutet, daß sich die blaue Tonne da verkeilt hatte, was für eine herzige Geschichte, wie es dann richtig war! Mich berührt dabei immer so das Vertrauensverhältnis der Tiere zu ihren Pflegern!
    Und mit großem Vergnügen hab ich jetzt von dem Dauerlauf mitgelesen, den der TP im Winter mit Fiete veranstaltet hat, was für eine tolle Idee!
    Die neue Anlage ist ganz sicher nötig, aber ich kann schon verstehen, daß es dir leid tut um die alte historische, da finde ich es dann richtig klasse, wenn man versucht, ein bissel was davon mit in die neue Anlage zu übernehmen, wie hier dann den Storchenturm und Fietes Springecke, super!
    Danke für das feine Schmankerl, ich freu mich schon so sehr auf mehr, hihihi, schönen Nachmittag gewunschen mit lieben Grüßen
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    1. So, nun habe ich den Text vervollständigt. Gut, dass du geschrieben hast dass du es auch wie Christa gesehen hast.
      Die Sache ist ja die, dass du und Christa und alle meine Freunde wissen, dass das Spiel ist. Andere könnten es aber tatsächlich missverstehen. Ich habe oft Angst vor einem Shitstorm, den Tierrechtler und selbsternannte Tierwächter u.ä. durch ein harmloses Bild oder Video entfachen könnten. Siehe das Video von Corinna.als sie sich mal ein paar Schritte bewegte. Auch die TP sind es leid zu hören „der Eisbär läuft“ Ja was denn sonst. Sollen sie den ganzen Tag liegen? Das Neuste was ich jetzt in Rostock!!! hörte ist, dass Lili läuft. Mir ist fast die Kinnlade runtergeklappt.
      Okay, soviel dazu.
      WIR freuen uns über unsere Bärchen, gell 🙂 und freuen uns auch, dass sie wenigstens in Zoos und Tierparks eine Überlebenschance haben.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Nachmittag.
      Heute Abend werde ich mal die Fotos sichten, sooo viele

      Liebe Grüße
      Brigitte

      Gefällt mir

      1. Kann ich verstehen, daß du da Angst vor irgendwelchen hanebüchenen Reaktionen hast von diesen selbsternannten Tierrechtlern, obwohl es mehr als deutlich ist, daß es Spiel und Spaß ist! Das Video ist so knuffig, ich staune immer, wieviel Überlegung dahinter steckt, das Ding da drunter zu falten, damit der TP da dran kommt, hihihi, herrlich!
        Ach, ja, das Video damals von Corinna, Himmel, hilf, genau, was soll ein Eisbär sonst machen, klar, läuft er! Wobei, wenn er liegt, ist es ja auch nicht recht, dann ist das arme Tier apathisch, boooaaaah, da fällt einem nicht mehr viel zu ein, das ist alles so plakativ und führt zu nix, aber Hauptsache, man „kommt inn Fernsehen“!
        Nö, ne, das kann doch nicht wahr sein, da hörst du in Rostock, daß Lili läuft, hallo, da wäre mir auch die Kinnlade runter geklappt, das ist ein kleiner, agiler, vergnügter und lebensfroher Eisbär, klar, daß er mit viel Freude über die Anlage galoppelt! Macht er in der freien Natur auch, da klebt er auch nicht an der Eisscholle! Ich kann mir soooo gut vorstellen, wie satt die TP solche Äußerungen haben!
        Genauso isses, wir freuen uns über die Bären und daß es ihnen wenigstens in Zoos und Tierparks noch gut geht, wenn der Mensch ihnen draußen jeden Lebensraum aus purer Gier streitig macht!
        Das glaub ich, daß du viele Fotos hast, hihihi, ich freu mich schon drauf, hab auch einen schönen Nachmittag, liebe Grüße
        Monika.

        Gefällt 1 Person

  2. Liebe Brigitte,

    Fiete und das Spiel mit der blauen Tonne sind allerliebst,so wie Knuti gern Ballwerfen spielte!
    Schön,dass der Storchenturm und die Sprungecke erhalten bleiben.

    Zu dem anderen Thema-kennst du die Abkürzung „DBDDHKP“ ? „Doof bleibt doof,da helfen keine Pillen“….

    Das war eine feine Ouvertüre ,ich freu mich auf Akt 1 bis unendlich 🙂

    Liebe Nachmittagsgrüße von Brigitte.

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Brigitte,

    klasse. 🙂 Bei mir und Jens war es damals ein Kegel, den er auch versuchte, rüber zu schieben, damit man mit ihm spielt…. Einfach wunderbar, wie verspielt Eisbären sind. 🙂
    Und das Wettrennen finde ich total super und ich kann mir das auch gut vorstellen, dass Fiete das Spaß gemacht hat. Ich habe mich in Rostock trotz der alten Anlage auch wohl gefühlt und hatte vor allem das Gefühl, die Bären tun es auch.

    LG Elke

    Gefällt 1 Person

  4. Huhu Elke,
    so ist es. Die Anlage ist den Bärchen wurscht. Sie lieben Vertrautes und vor allen Dingen vertraute Menschen. Man kann nur hoffen, dass sie sich auf der neuen, modernen Anlage so wohl fühlen werden, Tiere und Pfleger. Aber natürlich ist die Anlage wirklich alt und bestimmt auch marode. Ich freue mich über den Erhalt einiger vertrauter Baulichkeiten und was mich auch sehr gefreut hat war zu hören, dass für die Schwalben Einflugslöcher geplant sind. Super das!
    Es waren noch drei Baby Schwälbchen drinnen. Hoffentlich schaffen sie es noch irgendwie. Sind ja viel zu spät dran 😦
    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, natürlich wünsche ich allen schönere Innenställe etc. Aber ich bin mir sicher, dass die Bären die jetzigen auch behalten würden. 😉

      Dann drücken wir die Daumen für die Baby-Schwalben.

      Gefällt 1 Person

  5. Das freut mich aber, dass „Fietes Felsen“ erhalten bleibt. Ich werde nie vergessen, als ich zum ersten Mal sah, als er bloß noch mit seinen Vordertatzen am Felsen hing! Und er hat das geschafft, Vilmas und Lars‘ toller Bub!
    Ja, hinter den Kulissen ist schon was ganz besonderes; ich muss da Fiete schon recht geben, das Spiel mit der zerdepperten Tonne lässt sich endlos wiederholen – und gar nicht mehr so kleinen Eisbärenbuben wird das NIE langweilig!
    LG aus Franken
    Heidi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s