Erst wenn der letzte Baum gerodet ist…

…werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.

time goes by

Hier hatte ich mal einen großen Garten fĂŒr Kartoffeln, GemĂŒse, KrĂ€uter und all so schöne Sachen.

Den Garten habe ich schon lange nicht mehr, die Arbeit war zu schwer geworden. Trotzdem war es hart zu sehen, dass alles zerstört wurde fĂŒr ein gruseliges Neubaugebiet.

time goes by

time goes by

time goes by    time goes by

time goes by

Und wie man sieht, hatten wir 2003 sogar noch richtig viel Schnee.

2019 haben wir nur noch Regen!

Ein paar Bilder um einen kleinen See in der NĂ€he und dann an der Weser zurĂŒck. ZunĂ€chst war es trocken, aber dann fing es fĂŒrchterlich an zu schĂŒtten. Den Schirm musste ich entsorgen. Kaputt vom heftigen Wind. Trotzdem war es wun.der.schön!

Werbeanzeigen

13 Kommentare zu „Erst wenn der letzte Baum gerodet ist…

  1. Ach, Brigitte, das kann ich mehr als gut verstehen, daß du traurig warst, daß dein ehemals so schönes GartengelĂ€nde fĂŒr so ein gruseliges Neubaugebiet zerstört wurde! Unfaßbar!
    Herrlich, die Schneebilder von 2003, lang, lang ist’s her und heuer gibt es ihn bloß noch in flĂŒssiger Form als Regen!
    Oh, je, da war der Schirm hin, aber glaub ich, daß es trotzdem wunderschön war, die Bilder zeigen es! HĂ€schen unterm Busch statt in der Grube, hihihi! Der Dompfaff ist ein so schöner „Farbkleks“! Und die Osterglocken!!!
    Der Hund ist ja knuffig!
    Wir sagen mal wieder guts NĂ€chtle, und liebe GrĂŒĂŸe von uns Emms.

  2. Ein idyllischer Ort, wo du deinen Garten hattest.
    Die Fotos sind zauberhaft, schade um den Schirm. Morgen kommt der nÀchste Sturm oder heute Nacht. :-( Dann ist aber auch mal gut.

    Alles Liebe von Mathilda ♄

  3. Das ist leider mehr als wahr,liebe Brigitte,und sehr traurig noch dazu!
    Deine tollen Fotos zeigen es sehr gut,wie wunderschön der Spaziergang um den See war.Die lieben Tierchen ,und die Pflanzen sind schon schön weit raus bei euch.

    Habt einen guten Tag und liebe GrĂŒĂŸe,auch ans Buddylein von mir.

  4. moin Brigitte
    so du war spazieren im regen , aber gibt trotdem schone bilder

    ja viel natur geht weg fur strassen oder neubau , uberall
    an anwohner oder anderen wert nichts gefragt , mann tut einfach
    der erinnerung bleibt

    regen gruss

  5. Liebe Brigitte,
    Hier in der Stadt werden auch ĂŒberall die KleingĂ€rten platt gemacht und mĂŒssen Neubauten weichen. Ich habe es vor ein paar Jahren bei einer Bekannten auch erlebt. Nun wird da eifrig gebaut. Ja,so ist das halt,die
    GrundstĂŒcke in der Stadt sind zu kostbar. Traurig ist es allemal. Bei Euch regnet es auch viel, nach dem trockenen Sommer letztes Jahr sicher auch dringend nötig. Du beherrschst die Kunst dem heftigsten Regenguss noch etwas Wunderbares abzugewinnen. Sogar Deinen Schirm hat es erwischt. Lol.Du hast ja Recht! Ich bin auch letzten Samstag Pudelnass geworden. Ohne Schirm sollte man sich halt nicht aus dem Haus begeben, das war bei mir der Fall, das hatte ich nun davon. Schnupfen gratis garantiert. Kommt trocken durch den nassen MĂ€rz.Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Tag.
    Lg Ursel

  6. Danke fĂŒr die Bilder mit Farbtupfer in der grauen Umgebung. Bei uns ist es auch grau in grau mit Regenschauern und Windböen.
    Einen schönen Tag wĂŒnscht
    Brigitte

  7. hi Brigitte
    ja auch hier nur regen , und ich glaube wir haben das gleiche kinder lied :)
    fur der flusen und erde ist es auch gut nach der letzte sommer
    ja schones bild von mir a;s 17 jahrige hihi
    ja Janus weist genau wo der schlussel ist :)
    du mal draus , ich bleibe drinnen
    schone mittag gruss , Karel

  8. ja, dieser Winter ist eine Ausnahme, wie der letzte Sommer, ansonsten, es kann wettermĂ€ĂŸig nur schöner werden, freue mich schon auf nĂ€chste Woche

  9. Bei uns gegenueber entsteht jetzt leider auch ein Neubaugebiet. Vorher war es eine wunderbare Wildnis, ganz prima fuer die Rehe. Schade, dass deren Gebiet nun eingeschraenkt wird.

  10. Es ist immer wieder traurig, wenn BĂ€ume und mehr weichen mĂŒssen fĂŒr irgendwelche Bauten. So ist schon manches hĂŒbsche Fleckchen Natur verschwunden. Aber dennoch hast Du schöne Bilder mitgebracht. An ihnen sieht man, dass auch ein Spaziergang im Regen seinen Reiz haben kann. Danke fĂŒrs Teilen!
    Einen lieben Gruß schickt Dir die Silberdistel

  11. Das du diese Bilder voller Wehmut siehst, kann ich nachvollziehen. Dort wo von deiner Hand, in mĂŒhevoller Arbeit und mit ganz viel Liebe eine Oase geschaffen wurde, haben nun Bagger gewĂŒtet. Ein Stich ins Herz fĂŒr jeden Naturliebhaber.

Kommentare sind geschlossen.