Entspannung mit Meer und Wellen

Entspannung tut uns glaube ich allen gut in dieser angespannten Zeit.

Die Besorgnis steigt mit jedem Tag. Was tun mit Buddylein, wenn wir nicht mehr vor die Tür dürfen?

Gehamstert haben wir nicht. Lediglich Mr.B hat einen Futter Vorrat für zwei Monate, weil er ein Spezialfutter braucht, das wir nicht im normalen Laden erwerben können. Da bevorraten wir uns auch im normalen Alltag.

Bus uns Bahn sollen wir möglichst nicht mehr fahren. Da überlege ich jetzt ernsthaft, ein Lastenfahrrad mittlerer Größe anzuschaffen. Eins, in dem auch Buddy sitzen kann. Damit liebäugel ich schon lange. Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

Ich hoffe und wünsche von ganzem Herzen, dass ihr alle gesund bleibt und die Herausforderung, die dieses schreckliche Virus an uns alle stellt, meistert.

Im Moment sichte ich meine unzähligen Helgoland Fotos. So nach und nach werde ich sie hier posten. Viele Vögel habe ich gesehen und auch zwölf neue Arten für dieses Jahr „geschnappt“. Wettermäßig hatten wir alles. Einen Tag Regen, einen Tag Sonne, einen Tag Sturm und einen Tag von allem etwas. Schön war´s und sie hat uns gut getan, die Lieblingsinsel.

Zwei Bilder sind schon auf Flickr hochgeladen. Ich zeig sie euch gerne.

Sandsturm auf der Düne

Sandsturm auf Helgoland

und eins von 531 neu auf der Insel geborenen Kegelrobben Kindern. Dieses scheint ein Nachzügler zu sein. Die anderen waren schon durchgefärbter und größer. In den Augen spiegelt sich der Strand, das Meer und der Himmel!

The eyes are the mirror to the sea

 

Kegelrobben kommen zwischen Ende November und Anfang Februar zur Welt. Die Kegelrobbenjungen haben da noch ein weißes Fell, Lanugo genannt. Nach etwa fünf Wochen bekommen die Jungtiere das normale Fell.
Die Männchen sind auf dunkelgrauem Grund hell gefleckt, Weibchen dagegen sind dunkelgrau gefleckt auf silbergrauen Grund.

♥♥♥

 

 

47 Kommentare zu „Entspannung mit Meer und Wellen

  1. Haltet die Ohren steif! Ich glaube ja nicht, dass Ihr so gar nicht mehr vor die Türe dürft. Das würde ja keinen Sinn machen. So ein Hundespaziergang kann keinem schaden. Bei uns in Wien ist nun auch alles geschlossen und größere Ansammlungen von Menschen ab morgen sogar verboten, aber einzeln spazieren gehen (oder mit Menschen aus dem gemeinsamen Haushalt), das verbieten sie uns noch nicht.

    Gefällt 1 Person

    1. Doch, ich fürchte das passiert in den nächsten Tagen. Alle Zeichen deuten darauf hin. Nur noch Einkaufen und Arzt wird dann erlaubt sein.
      Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
      Liebe Grüße nach Wien, Brigitte

      Gefällt 1 Person

          1. Ich habe gerade die Spanische Regelung gelesen. Sie haben ja leider schon eine Ausgangssperre. Kein Wort über Tierhaltung.
            Na ja, wir werden sehen.
            Noch ist es zu früh, denn wir dürfen ja noch raus…

            Gefällt 1 Person

  2. Liebe Brigitte,
    ich halte Dir und Buddylein die Daumen, dass Alles gut geht. Ist bei Euch tatsaechlich mit absoluten Ausgangssperren zu rechnen? Das hatte ich noch nicht mitbekommen.
    Wir hier haben auch (noch) keine Vorraete angelegt, und werden das wohl auch nicht tun – es sei denn es kommt ganz schlimm. Ob wir dann aber noch viel bunkern kennen das sei dahingestellt, weil auch hier die Menschen in Panik hamstern.
    Was mir etwas Sorge macht, das sind unsere Katzen. Wer wuerde sich um sie kuemmern, sollte wir beide ins Krankenhaus muessen. Hoffen wir mal, dass es nicht so schlimm kommt.
    Danke fuer Deine wunderbaren Bilder. Das mit dem Sandsturm gefaellt mir besonders.
    Apropos Kegelrobben: kennst Du eigentlich das Blog „The World According to Dina“? [ https://fabfourblog.com/ ]. Dina hat da ganz fantastische Bilder von Robben, weil sie mal als „warden“ im Robbenschutzgebiet gearbeitet hat. Schau doch mal hier rein:

    Macht’s gut, und liebe Gruesse,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Brigitte, auch bei uns wächst die Angst täglich. Hundefutter haben wir auch für 2 Monate 😉 Mit dem Gassi gehen ist es hier draußen einfacher als in der Stadt denke ich mal, zur Not muss der Garten reichen. Ich hoffe, dieser Sturm geht bald vorrüber und wir kommen heil da durch. Liebe Grüße und ich genieße die Seeluft in Gedanken und die eigenen Erinnerungen an Helgoland ebenso sehr wie Deine frischen Bilder Maren

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Brigitte,
    so langsam kann man es mit der Angst zutun kriegen .Sicherlich eine gute Idee mit dem Fahrrad, wo Du auch Buddylein mitnehmen kannst. Ausgangssperre, dass wäre ja noch das Schlimmste was uns passieren könnte und dann mit Hund. Hoffentlich überstehen wir das Alle gut!
    Liebe Grüße sendet Dir Ursel

    Gefällt 1 Person

  5. Ja,gut tut die Entspannung am Meer,liebe Brigitte,und die zwei schon gezeigten Fotos sind fein!
    Man mag sich manchmal gar nicht mehr so richtig in dieses ganze Unheil mit seinen schlimmen Folgen hineinversetzten,sich nur noch „in die Zeit hineinschicken“. Für uns alle eh schon Einsame wirds noch einsamer…

    Die besten Wünsche für euch,gesund bleiben ist das Wichtigste,und liebe Grüße
    Brigitte.

    Gefällt 1 Person

  6. Ach, ja, das tat nun wirklich gut, die Entspannung mit dem Meeresrauschen von Helgoland, ganz lieben Dank!
    Oh, ja, die Besorgnis steigt, bei mir nun auch noch um Mimi, ich hab es auf deinen Kommentar im Blögchen bei mir geschrieben. Und ich kann mir so gut vorstellen, daß du dich sehr um Buddylein sorgst!!! Und gut, daß ihr ohnehin den Futtervorrat immer im Haus habt. Bus und Bahn werden hier auch eingeschränkt, deine Idee mit dem Fahrrad finde ich gut, ich hab noch ein „normales“ im Keller. Das hoffen und wünschen wir euch und allen hier auch von ganzem Herzen, daß wir die Herausforderungen gemeistert kriegen! Ich freu mich so, daß du es so schön auf Helgoland hattest!!! Das Bild ist so schön und die kleine Kegelrobbe so süß, wie zauberhaft, die Spiegelung von Meer, Strand und Himmel in ihren Augen!
    Alles Liebe und Gute für euch und liebe Grüße von uns Emms.

    Gefällt 1 Person

  7. hi Brigitte
    herlich wellen video , ist auch so herlich mal am strand zu sein
    diese kegelrobbe hat schon fur dir posiert 🙂

    ich habe auch nichts extra gehohlt , bleibe schon viel drinnen , aber morgen gehe ich ein wanderung machen in freie natur

    ja in Burgers Zoo war wieder viel zu sehen , jetzt sich auch sie zu 😦

    schone abend gruss , Karel

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, schade, aber die Eindämmung bzw. Verlangsamung der Ansteckungen geht vor.
      Was für ein schreckliches Geschehen das ist.
      Ich wünsche dir eine schöne Wanderung, Karel.
      Pass auf dich auf 👍

      Liken

      1. ja ich glaube sie machen der richtige entscheidungen , sage ich das richtig 🙂
        ich gehe herlich wanderen , ist nicht weit von hier , so essen zu hause
        schone abend gruss , Karel

        Gefällt 1 Person

  8. Ich habe glücklicherweise einen Garten … aber meine Cira macht dort kein „Geschäft“ … ich trainiere es mit Markerworten schon seit Tagen … ansonsten bleibt nur eine „Hundetoilette“ z.B, eine Grasnarbe im Haus … Die Ereignisse /Einschränkungen überschlagen sich ja so schnell … aber wir halten durch 🙂 und halten Kontakte virtuell und per Telefon …

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hab keine Ahnung, was Buddy machen wird.
      Rüden kannst ja auch nicht auf ein Katzenklo setzen. Die heben ja das Bein.
      Im TV hab ich einen Hundebesitzer mit Hund draußen gesehen.
      Der widersetzt sich den Anordnungen.
      Ich denke, wir auch.
      Wenigstens einmal Straße rauf und runter muss wohl drin sein.
      Oh menno, was für ein Desaster.
      Viel Glück für euch. Irgendwie wird es schon weiter gehen.
      Hauptsache ihr bleibt alle gesund 🧡

      Gefällt 1 Person

  9. Ein wunderschönes Video. 🙂 Danke in der schwierigen Zeit dafür.

    Ich habe vorhin einen Bericht über Wien gesehen. Gassi gehen mit dem Hund an der Leine ist dort noch erlaubt, sagte der Reporter.

    Gefällt 1 Person

  10. Liebe Brigitte,
    ich bin froh, dass du heil zurück bist. Schönes Video vom Strand, auch wenn ich den lieber bei 30° mag. Und ein süßes Robbenkind 🙂
    In Spanien darf man noch Gassi gehen, Stand heute.
    Auch wenn ich keine Vorräte für 2 Monate habe, ich bin der Meinung, dass für 3 Wochen ALLES geschlossen werden sollte, niemand sollte das Haus verlassen, auch nicht um arbeiten zu gehen, außer Ärzte, Krankenhäuser, Pflegeheime, Polizei und Feuerwehr. Das denke ich schon seit Dienstag und heute hat bei Anne Will endlich einer der bekannten Virologen dasselbe geäußert. China hat das praktiziert und da gibt es so gut wie keine Neuinfektionen.
    Allerdings meinte er, man könne allein oder mit den Menschen mit denen man eh zusammenlebt, spazieren gehen (also auch Gassi), weil eine Übertragung an frischer Luft so gut wie ausgeschlossen sei.
    Ich würde das lieber 3 Wochen durchstehen als monatelang steigende Zahlen an Infektionen und Todesfällen. Aber uns fragt ja niemand. Schaumermal was als nächstes kommt.
    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das hätte ich auch für gut befunden und zwar schon vor längerer Zeit. Virologen predigen das schon seit Wochen.
      Jetzt kommt jeden Tag ein Schritt. Ein bisschen hier, ein bisschen da.
      Wir müssen da jetzt durch und hoffen gesund zu bleiben.
      Pass gut auf dich auf, Eva.
      Liebe Grüße, Brigitte

      Liken

  11. Das darf hier, trotz der Ausgangssperre, gemacht werden, aber nur unmittelbar vor dem eigenen Zuhause, wenn man dann keinen Garten hat. Ansonsten ist nix mehr mit langen Spaziergängen 😉

    Schön jedenfalls dass ihr noch diese tolle Reise machen konntet, wie ich gelesen habe sind die Inseln ja auch jetzt „dichtgemacht“ worden. Was ich persönlich befürworte. Der Schutz der eigenen Bewohner hat dann doch Priorität.

    Schönen Wochenstart und liebe Grüsse

    N☼va

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, da haben Inseln es einfach.
      Um Bremen müssten wir den alten Wallgraben aktivieren 😅
      Hoffen wir mal, dass wir alles gut überstehen.
      Machen können wir eh nix.
      Liebe Grüße auf deine Insel und bleib schön gesund 👍

      Liken

      1. Ich denke das ist erstmal die Richtige Entscheidung. Jedes Reisen sollte zunächst einmal unterbunden werden. Umso schneller wird es wieder möglich sein.
        Wünsche dir auch alles Gute 🙂

        Gefällt 1 Person

  12. Ja, liebe Brigitte, Deine Sorge um Buddylein kann ich gut verstehen. So betrachtet haben wir es mit den Katzen ja besser, Wenn sie halt nicht mehr raus dürfen, dann muss es eben auch so gehen. Wenn wir im Urlaub sind, haben sie ja auch keinen Ausgang. Problematisch würde es nur, wenn wir beide ins Krankenhaus müssten und niemand mehr Ausgang hat. Wer kümmert sich da um unsere pelzigen Vierbeiner? Da kann ich Pits Sorgen voll und ganz nachvollziehen.
    Aber fein, dass Ihr doch schöne Tage, wenn auch vom Wetter her sehr durchwachsen, auf Helgoland hattet. Aber schlechtes Wetter hält Dich ja eh nicht von Ausflügen und Spaziergängen ab, wie wir hier immer wieder lesen können. Fein, das Video – sehe ich immer wieder gern, auch wenn ich die Wellen hier gar nicht so weit von unserer Tür entfernt habe. Die See ist und bleibt meins 😊
    So niedlich – das Robbenbaby 😊Ich bin gespannt auf die nächsten Bilder.
    Liebe Grüße und haltet die Ohren steif und vor allem bleibt gesund wünscht die Silberdistel

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ja, da haben wir Glück gehabt. Jetzt gibt es keine Reisen nach Helgoland mehr.
      Und ja, ich liebe jedes Wetter. Der Sturm war aufregend, wir waren natürlich trotzdem unterwegs. Dass uns Äste auf den Kopf fallen war ja ziemlich unwahrscheinlich. Eher hätten wir ins Wasser fliegen können vom Oberland.
      Aber da haben wir aufgepasst.
      Ich hoffe von Herzen, dass wir alle unbeschadet diesen Schlamassel überleben und weiter für unsere Vierpföter sorgen können.
      Toi toi toi.
      Bleibt auch ihr gesund, liebe Silberdistel.
      Liebe Grüße
      Brigitte

      Gefällt 1 Person

  13. Schön, dass du wieder gut zurück gekommen bist.Ich drücke die Daumen auch für Bodylein, er soll immer spazieren gehen können und du weiter Vogelschnappen kannst.
    Passt gut auf euch auf und bleibt gesund.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.