2020-03-11 Helgoland Tag 2 III

Zuerst ein Herzblatt UND ein Glückskäfer. Herz was willst du mehr. 

DSCN0986 (732x800)

 

und dann geht es weiter mit Helgoland Düne. Die Düne ist eine Helgoland vorgelagerte kleine Insel, die ehemals zum Helgoland Festland gehörte. Stürme und das unbesiegbare Meer (und menschliche Einflüsse) haben beide getrennt.  Um 1640 gab es in ihrem Nordteil noch das aus Muschelkalk und Kreide bestehende Witte Kliff , das etwa gleich hoch wie die rötlichen Kliffe aus Mittlerem Buntsandstein der Hauptinsel war. Durch den Abbau zur Baustoffgewinnung und durch Bodenerosion verschwand 1711 das Kliff:  Bei der Neujahrsflut 1721, die am 31. Dezember 1720 begann und am 1. Januar 1721 endete, wurden seine Reste und auch die Landenge zerstört, und somit wurde die Düne eine von der Hauptinsel getrennte Insel. Heute fahren in der Hauptsaison halbstündlich kleine Fähren hin und her. Auf der Düne befindet sich auch ein kleiner Flughafen. Auf der Düne leben seit 1989 wieder Kegelrobben, nachdem man sie um 1910 herum komplett ausgerottet hatte. Es gibt so viele Kegelrobben und sie liegen eng an eng am Strand. Gegen Licht musst du aufpassen, ihnen nicht zu nahe zu kommen. 30 Meter Abstand sollen gewahrt werden, denn Kegelrobben sind Raubtiere und können sehr gefährlich werden. Auf der Düne sind sie an Menschen gewöhnt ( waren? ) und lassen sich nicht aus der Ruhe bringen.

Los geht´s zur Düne!

DSCN7750 (800x589)

DSCN7751 (800x584)

ein paar wenige Ferienhäuschen kann man auf der Düne mieten.

DSCN7752 (800x598)

Blick zurück auf die Hummerbuden

DSCN7755 (800x598)

DSCN7757 (800x483)

ganz oben sieht man auch unser Domizil

DSCN7760 (800x594)

DSCN7765 (800x600)

DSCN7784 (800x600)

DSCN7787 (800x600)

Austernfischer, tip tip tap tap

DSCN7789 (800x600)

DSCN7790 (800x596)

Tolle Brandung, aber im März nur für Kegelrobben warm genug. Es hätte uns aber auch die Beine weggerissen, so stark war die Brandung.

DSCN7793 (800x600)

DSCN7794 (800x600)

DSCN7795 (800x598)

Gegen das Licht hab ich die Robben nicht gesehen. Hab mich gewundert, warum die Freundin einen so großen Bogen um das Feuer machte

DSCN7797 (800x599)

DSCN7800 (800x590)

Hab ich schon mal gesagt, dass ich Helgoland liiiieeeeeeebe ? *lach*

DSCN7802 (800x590)

DSCN7803 (800x600)

DSCN7805 (800x586)

♥♥♥

DSCN7808 Flickr erl. (800x594)

DSCN7809 (800x590)

DSCN7810 (800x604)

DSCN7811 (800x590)

♥♥♥

DSCN7812 (800x600)

DSCN7813 (800x600)

DSCN7815 (800x599)

DSCN7816 (800x600)

 

DSCN7817 (800x600)

DSCN7825 (800x600)

DSCN7830 (800x600)

DSCN7833 (800x648)

DSCN7837 (800x591)

DSCN7838 (800x597)

DSCN7839 (800x599)

DSCN7840 (800x584)

DSCN7841 (800x566)

Morgen laufen wir dann zurück zum Hafen. Ihr relaxt, wir fix und fertig vom Zick-zack Laufen am Strand, und machen einen ganz außergewöhnlichen nächtlichen Spaziergang durch Helgolands Geschichte.

Bleibt gesund! wünschen euch die Bees ♥♥

13 Kommentare zu „2020-03-11 Helgoland Tag 2 III

  1. Diesen wunderschönen Ausflug auf Helgoland genieße ich zur Zeit sehr, liebe Brigitte. Die Insel steht ganz hoch auf meiner Wunschliste, denn ich würde so gerne die Basstölpel und weiteren Vogelwunder dort erkunden. Wie toll, daß Du regelmäßig dorthin entkommen kannst.
    Ich hoffe es geht Euch allen in Bremen gut.
    Herzliche Grüße,
    Tanja

    Gefällt 1 Person

  2. Ach, schöööön, Herzblatt und Glückskäfer!!!
    So ein Ferienhäuschen auf der Düne wäre jetzt so ganz meins!
    Die Austernfischer sind schöne Vögel, und ich liebe die Brandung. Jaaa, zu der Zeit im März ganz sicher nur was für die Kegelrobben, da bekäme man ziemlich kalte Füße, lach, oder auch mehr, bei der Brandung! Die Robben finden es ganz offensichtlich herrlich!
    Ich glaub, das hattest du schon mal erwähnt, daß du Helgoland liebst, hihihi!
    Die Robben „lächeln“ immer so schön! Auf den Spaziergang und den besonderen nächtlichen Spaziergang morgen freu ich mich schon sehr, mehr Meer tut gerade so gut, wenigstens sehen, wenn man nicht hinkommt. Eigentlich wollte ich in diesem Jahr mit meiner Freundin wieder nach Norddeich, schaun wir mal!
    Gute Nacht und schöne Träume wünsche ich, bleibt gesund und liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

  3. Neee…hast du noch nicht und merkt man auch überhaupt nicht *mitlacht* Also bei dem was du zeigst würde es mir auch gefallen. Schon klasse und sowas von niedlich wie die Robben dich auch angeschaut haben. Tolle Bilder und danke dir auch heute wieder fürs Mitnehmen.

    Hab noch einen schönen Tag und liebe Grüssle

    bleibt weiterhin gesund und pass auf dich auf

    N☼va

    Gefällt 1 Person

  4. Ein feiner und interessanter Ausflug in Wort und Bild war das jetzt,liebeb Brigitte! Alles ist wunderschön! Besonders die Robben,ichwürde gern jede einzelne streicheln.
    Dankeschön,auch für das Herzblatt und das Glückskäferchen,wenn die uns nicht einen guten Tag bescheren…

    Bleibt ihr auch gesund und liebe Grüße mit Streichler für Buddylein!

    Gefällt 1 Person

  5. Vielen Dank, Frau, dass Sie so schöne Bilder von Helgoland und den Robben gezeigt haben. Es ist traurig zu wissen, dass unkontrollierter Bergbau vor Jahrhunderten die Zerstörung des natürlichen Ökosystems von Helgoland verursacht hat.
    Helgoland sieht immer noch gut aus. Ich wusste nie von einem so versteckten Juwel in Deutschland. Nochmals vielen Dank Frau .. 😊😊

    Gefällt 1 Person

  6. WUNDERSCHÖN!!!! Und jetzt, wo du das erste Mal erzählt hast, dass du Helgoland liebst 😉 kann ich dir sagen: Ich verstehe es. Danke für die tollen Fotos.

    LG Elke

    Gefällt 1 Person

  7. genau Brigitte , gesundheid ist das wichtigste
    wir reisen mal ein wenig digital 🙂
    auch im inland ist ferien noch nicht moglich , ich habe zimmer gebucht schon in januar , aber alles ist zu 😦
    ein guten nacht gruss , Karel

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.