2020-03-12 Helgoland Tag 3

Dieser Tag war ein geschenkter Tag, denn eigentlich war es unser Abreisetag. 

Windstärke  9- 10 (frühmorgens vom Bett aus fotografiert) Buddylein war ja nicht mit auf der Insel und ICH musste nicht raus *zwink*

Helgoland 10.-13. 03 219 (500x380)

Da es aber heftigen Sturm gab, gab es keine Fähre zurück nach Cuxhaven.  Unser Hotel verlängerte unseren Aufenthalt um einen Tag sogar kostenlos. Super!

Da ich noch nicht fertig bin mit dem Aussuchen der Bilder gibt es als Amuse gueule ein Video. Ohne Stativ, nur mit der Hand gehalten, vom Oberland aus aufgenommen. Ich konnte fast die Kamera nicht halten und die ist wirklich schwer *lach*

21 Kommentare zu „2020-03-12 Helgoland Tag 3

  1. Da geht’s aber richtig zur Sache! Dem alten Segler in mir [der auch schon mal per Segelboot auf Helgoland war] wird dabei ganz mulmig.
    Du hast aber wirklich eine ruhige Hand. Sogar bei den extremen Telezoompassagen wurde mir nicht schwindelig. Und das ohne Stativ: alle Achtung!
    Liebe Gruesse, und bleibt gesund,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  2. Boah, ist das heftig!
    Ich war zwar schon paar Mal an der Nordsee, aber da war immer schönes Wetter. So einen Sturm an der Küste habe ich noch nie miterlebt, möchte ich auch nicht unbedingt. Ist aber spannend anzugucken. 🙂

    Viele Grüße
    Dieter

    Gefällt 1 Person

  3. Auweia, da konntet Ihr wirklich nicht zurück nach Cuxhaven mit der Fähre fahren,liebe Brigitte. Das ist ganz schön Stürmisch. „Bisschen Wind „sagen sie an der Küste.🤣Dafür ein geschenkte Tag auf Helgoland, das ist doch auch was.
    Lg.Ursel

    Gefällt 1 Person

    1. Sturm ist beeindruckend, das finden auch die Helgoländer. Aber du hast recht, bis zu einer bestimmten Sturmstärke ist es für sie ein bisschen Wind.
      Dieser war schon ein bisschen mehr Wind 😅

      Liken

  4. Schön ist das mit dem geschenkten Tag, und richtig klasse vom Hotel, das kostenlos zu verlängern!
    Ach, der Schnuffel wäre bestimmt ein prima Freund für Buddylein gewesen, wenn er denn dann mit dabei gewesen wäre!
    Tolles Video, hast du super ruhig gehalten so aus der Hand, bravo! Und einfach herrlich, die stürmische See, ich liebe so ein Wetter, natürlich nur in gebührendem Abstand, lach! Ich erinnere mich an einen Sturm auf Ameland, den ich auch so klasse fand!
    Habt einen schönen Abend, ihr lieben Bees, bleibt gesund und liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

  5. hi Brigitte
    ein gute film hast du gemacht von diese sturm
    kein wunder das der fahre nicht gegangen ist
    und toll von das hotel 🙂

    ja ein kleine elefant dabei , super , alles ist gut und schnell gegangen
    jetzt meine lungen noch etwas besser
    liebe gruss , Karel

    Gefällt 1 Person

  6. Also ich finde auch dass du die Kamera doch richtig ruhig gehalten hat…der Ton verrät, neben den Wellen, wie stürmisch es war.

    Finde ich vom Hotel auch klasse, und überhaupt war das echt ein Glücksgriff, denn so schön den Überblick zu haben, ohne Gefahr die Wucht der Wellen abzubekommen ist toll. Ich finde es ja auch immer faszinierend, wenn nix passiert und vor allem die Menschen dann nicht leichtsinnig werden nur um ein paar Fotos zu machen.

    Hab noch einen schönen Tag, bleib geund und ganz liebe Grüssle rübergeschickt

    N☼va

    Gefällt 1 Person

  7. Hualp, und das vor dem Frühstück. 🙂

    Immer wieder ein herrliches Spektakel, so ein Sturm. Ich habe mal drei Tage bei einer Sturmflut auf Fanö festgesessen, kam nicht nach Hause und somit auch nicht in die Schule, die nach den Herbstferien wieder angefangen hatte 🙂
    Liebe Grüße und danke für das Video!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.