Covididioten

Wenn es so weiter geht mit den Covididioten wird es für mich jedenfalls keinen weiteren Zoo Besuch geben in der nächsten Zeit. Nicht wegen des Zoos am Meer, da ist alles hervorragend geregelt, aber die Infektionszahlen steigen wieder und in Bussen und Bahnen halten sich längst nicht alle an die Maskenpflicht. 

Ich könnte k….., wenn ich die Bilder der Ansammlungen überall sehe.

Ja ihr Mäuse, das war´s dann wohl wieder für längere Zeit mit uns.

Anna&Elsa

Anna & Elsa ♥♥

35 Kommentare zu „Covididioten

  1. Du sprichst mir soooo aus der Seele, liebe Brigitte, ich hatte beim virtuellen Muttertagsgruß mit den Kindern einen Besuch für nächstes Wochenende bei ihnen ausgemacht, mit den steigenden Zahlen wird das nun vielleicht wieder nix, ich bin so wütend, sauer und traurig! Mir geht es wie dir, ich könnte auch im Strahl k……, wenn ich die Bilder der Ansammlungen sehe! Intelligenzquotient von ganz weit unter der Zimmertemperatur!!!
    Danke, daß ich mir hier mal bissel Luft machen durfte!

    1. Die klugen Köpfe haben gemahnt, dass es noch zu früh ist.
      Diese Blöddödel sagen: wieso, wir haben hier doch kaum Tote und/oder Infizierte.
      Dass das nur deswegen so ist, WEIL sich alle überwiegend diszipliniert verhalten haben, kapieren die nicht.
      Es wird auch schon wieder Party gefeiert in der Natur.
      Die Hinterlassenschaften belegen es.
      🍾🍺🥤🧃
      Alles leer natürlich.

      1. Ich hab es auch für zu früh gehalten, ich hätte dann eben auch noch weiter gewartet, daß ich mal wieder meine Kinder sehen kann, aber diese Blödödel, wie du richtig schreibst, schreien nach ihrer Freiheit und trampeln auf der der anderen rum, unfaßbar! Genau deswegen waren die Zahlen letztlich so gut, weil sich alle überwiegend diszipliniert verhalten haben, nun sabotieren diese Unbelehrbaren das, was alle anderen aufgebaut haben!

  2. Au Wei,au wei,liebe Brigitte,
    dass hört sich gar nicht gut an.Überall so süße Bärchen und man traut sich nicht mehr hin .Ich fürchte auch der Schuss geht nach hinten los.
    Lg.Ursel

  3. Bei „Covididioten“ kann ich Dir nur zustimmen. Hier war gestern wegen der Touristen der Teufel los: Mengen von Leuten zu Fuss unterwegs in der Stadt, in Geschaeften, in Restaurants. Von „social distancing“ keine Spur, und Masken?? Kaum eine zu sehen. Aber das war, bei der Dummheit unserer Regierung plus der Dummheit so vieler Menschen, ja zu erwarten. LEIDER! Jetzt bin ich nur in Sorge, wie bei uns hier die Infektionszahlen ansteigen werden, denn bisher hatten wir es – mit nur drei „aktiven“ Faellen – ja wirklich ausgesprochen gut.
    Wir werden uns jedenfalls absolut zurueck halten und nicht in die Stadt gehen – ausser fuer ds Allernoetigste.
    Liebe Gruesse, und bleib‘ gesund,
    Pit
    P.S.: Dieses idiotische Verhalten war – leider – vorherzusehen, da die strengeren Bestimmungen zunehmend auf Widerstand stiessen, und – genau wie es vorhergesagt wurde – die Lockerung dazu gefuehrt hat, dass viele Menschen die Gefahr nicht mehr ernst nehmen.

    1. Ich schrieb es eben schon.
      „Wenig Tote, wenig Infizierte, wo ist das Problem “
      Dass das gerade auf das disziplinierte Verhalten der überwiegenden Mehrheit hier so ist, geht in Köpfe der Covididioten nicht rein.
      Jetzt gefährden wenige wieder alle.
      Wirklich zum K….. 🤮

      1. Hier in den USA ist es noch schlimmer, denke ich, Da muesste man sagen, „Viele Tote, viele Infizierte, aber kein Problem“‚.
        Ob k*en oder heulen? Ich weiss es nicht.

        1. Jo! Was bei euch teilweise abgeht begreife ich schon lange nicht, aber wie man sieht, isses hier nicht anders. Bei euch gibt es Vernünftige und Unvernünftige und hier auch.
          Wie´s endet werden wir sehen.
          Einen Kommentar habe ich heute gelesen:

          ‚Gestern noch mit den Covididioten demonstriert. Heute zum Muttertag die Mutti besucht und in drei Wochen dann frische Blumen auf Grab.‘

  4. Ich glaube, wenn die Behörden das Tragen von Masken für den Zutritt in Zoos obligatorisch machen und Tiere weiter als 2 Meter vom Menschen entfernt halten, kann meines Erachtens viel erreicht werden, und die touristischen Einnahmen aus Zoos werden gesund sein, ohne dass dies jemanden betrifft.
    Natürlich müssen auch tägliche Desinfektionsfahrten durchgeführt werden.
    Die besten Wünsche für Ihr schönes Deutschland aus Indien.. 😊🤗
    Abir

  5. Ich befürchte auch, dass die momentanen Lockerungen viel zu schnell gehen. Wir werden all das, was wir gewonnen glaubten, wieder kaputt machen. Und die Demos – so viel geballter Unverstand… Nur leider trifft es am Ende dann immer die Falschen.
    LG von der Silberdistel

        1. Wäre gut, wenn sie dann auch schriftlich festhalten, dass sie keine Behandlung wünschen, wenn sie sich doch infizieren. Was ihnen ja nicht passieren kann. Ironie aus 😬

  6. hi Brigitte
    ja so ist es hier genau so , in bahnen und bussen ist es schlimm
    und fur mir um in Zeeland oder Ameland zu kommen brauchen ich diese , also habe ich alles abgesagt :(
    auch hier gehen der zoo’s wieder offen , mann muss reservieren , wie das alles geht , keine ahnung noch
    ich mache hier wanderungen und radtouren , gesumdheit ist mir alles
    liebe gruss , Karel

  7. Der Begriff ist trefflich gewählt! Ich kann dir nur zustimmen. Mir gefallen viele diese neuen Lockerungen überhaupt nicht. Ich habe seit Ostern schon ein ungutes Gefühl, vor die Tür zu gehen und das wird täglich stärker. Ich sehe ja täglich, wie nachlässig die Leute werden und auch wie nachlässig es in einigen Discounter Filialen zugeht. Bei „A“ und „N“ kaufe ich bis auf weiteres nicht mehr ein, weil die Gänge wieder so zugestellt sind, daß man nicht mit genügend Abstand aneinander vorbei kommt. Den ÖPNV muß ich zum Glück nicht benutzen. Wenn ich schon sehe, was an den Haltestelen los ist. Ach ich könnte mich wieder wieder über einige Politiker aufregen! Und dann noch diese Demonstranten! Und, und, und …

    Pass höllisch auf dich auf und bleib gesund. Ich tu’s auch.
    Viele Grüße
    Dieter

  8. Sowas habe ich mir schon fast gedacht, und im Grunde „bemerkenswert“ wo es bei euch doch keine heftigen Ausgangsbeschränkungen gegeben hat. Zu schnell zu viel und schon zeigt sich wie bekloppt doch manche Menschen sind.

    Wir sind von Stufe 0 jetzt auch auf 1 und ich bin gespannt wie es klappen wird. Allerdings gibt es nach wie vor Einschränkungen und vor allem viele Kontrollen die bei Nichteinhaltung auch Geldbußen mit sich ziehen (neben Gefängnis wenn öfters passiert) Ich finde es vollkommen in Ordnung denn man sollte eine Freiheit nicht ausnutzen und vor allem Respekt zeigen.

    Übrigens werden hier auch Busse bzw. die Passagiere kontrolliert und wer meint keine „Maske“ tragen zu müssen darf gar nicht erst mit bzw. wird dann die Policia informiert. Kein Thema bei der nächsten Haltestelle dann von denen rausgezogen zu werden.

    Bis dato wird der Großteil der Bevölkerung jedenfalls sehr gelobt, vor allem nach all den Wochen wo man nur zum Einkauf raus konnte.

    Ich hoffe es kommt nicht noch zum Lockdown bei euch…und da bin ich ehrlich, auch Eigennutz weil ich hoffe im Sommer dann kommen zu können.

    Hab dennoch einen schönen Wochenstart, pass weiterhin gut auf dich auf und bleib gesund

    Liebe Grüsse

    N☼va

  9. da haben wir uns das wochenlang angetan und nun macht man es in ein paar Tagen alles kaputt, hab eine gute Woche mit vielen schönen Momenten, Klaus

  10. Tja, könnte das Thema uns vielleicht noch einen Bürgerkrieg bescheren? Hier die Maskenträger, „Systemrelvanten“, Abstandhalter – dort die „social distancing“-Verweiger, arbeitslosen Gastronomen, Hoteliers, Künstler… und diverse Bürger, die sowieso immer gegen Jedes und Alles sind, Hauptsache „dagegen“. Nicht auszudenken! :-( Ich stelle mir gerade die rasenden Horden von Asterix`Galliertruppe vor, die auf die Römer prallen. Nein, lustig ist das alles wahrlich nicht!

    Und wenn jeder macht, was er will, auf Recht zur Selbbstimmung, persönliche Freiheit… pocht!??? Dann sollten die, die sich nicht an die Beschränkungen zur Eindämmung der Virenverbreitung halten, Maskenpflicht verweigern, in Horden durch die Gegend ziehen, in die Gegend husten und niesen, Sterilium für Teufelszeug halten und unverwundbar sind, denn der Feind ist schließlich nicht zu sehen… die sollten im Falle einer Erkrankung mit Behandlungsbedarf zur Kasse gebeten werden, ihre Behandlung selbst finanzieren und falls sie bei der billigend in Kauf genommen Virenverbreitung mit daraus resultierender Infizierung anderer, denen Schmerzensgeld und Verdienstausfall zahlen.

    Bleib gesund, liebe Brigittte!

  11. Bei uns gibt es auch solche und solche. Ich war gestern auch im Zoo, allerdings war die Freude nicht lang, habe das Faultier im Krokodilhaus fotografiert es war so süß und bei Rückwärtsgehen bin ich über den Baumstumpf gefallen. Den Rest des Abends verbrachte ich in der Notaufnahme. Handgelenk gebrochen, Knochen verschoben und muß am Donnerstag stationär operiert werden. Die Schmerzen reichen mir jetzt shon.
    Bleib du gesund und bleibe lieber in der Nähe des Hauses ohne öffentliche Verkehrsmittel.
    Liebe Grüße Brigitte

    1. Ach du lieber Himmel.
      Das hab ich genau so hinter mir und weiß sehr gut, was du für höllische Schmerzen hast, du Ärmste 😧
      Alle meine guten Wünsche gehen zu dir ❤❤❤

Kommentare sind geschlossen.