the bear and his dad

Knut 2007

Der 22. September 2008 wird allen hier unvergessen bleiben, die den Ursprung dieses und vieler anderer Blogs miterlebt haben.

Ich war gerade zurückgekehrt, nach fünf super schönen Tagen in Berlin, die ich zusammen mit meiner Berliner Familie fast ausschließlich im Zoo Berlin bei Knut verbracht hatte.

Thomas Dörflein am 19. September 2008

Auch Knuts „Papa“ Thomas Dörflein haben wir immer mal wieder getroffen. Das obige Bild stammt vom Freitag, den 19.September 2008.Wir gaben TD einen Ochsenziemer für Knut und er konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen, hihi, denn der Ochsenziemer hat auch noch andere nicht Salonfähige Namen. Wir hatten mächtig viel Spaß. Herr Dörflein war ein so angenehmer Mensch mit viel Witz und Humor.

Als ich gerade wieder zu Hause war, bekam ich die Nachricht von Thomas Dörfleins überraschendem Tod am 22. September 2008. Noch immer fehlen mir die Worte.

An seinem Geburtstag, am 13. Oktober 2008, war ich dann wieder in Berlin. Wir trafen uns im Zoo um seiner zu gedenken.

Ein paar Bilder hab ich rausgekramt vom Anfang des Knut und Thomas Dörflein Märchens. Leider gab es kein Ende wie im Märchen üblich.

und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute“

Beide sind inzwischen nicht mehr am Leben. Knut *the bear* starb am 19.März 2011.

Und nun ein paar Bilder

2007
2007
13.10.2008
13.10.2008
13.10.2008
13.10.2008
13.10.2008
13.10.2008
13.10.2008
13.10.2008

Ich würde mir wünschen, dass die zwei zusammen sind, denn sie haben sich sehr gern gehabt.

the bear and his dad

26 Kommentare zu „the bear and his dad

  1. Och ist das ein liebevoller Post, liebe Brigitte. Toll, dass Du nicht nur Knut, sondern auch seinen so lieben Pfleger persönlich kennenlernen durftest. So ein Erlebnis vergisst man sicher nie, vor allem, wenn man bedenkt, wie hart das Schicksal mit beiden umgegangen ist. Ganz toll, Knut und Thomas Dörflein hier noch einmal in so schönen Bildern sehen zu können. Ja, ich würde ihnen beiden auch wünschen, dass sie sich auf Wolke 7 wiedergefunden haben.
    LG von der Silberdistel

    Gefällt 2 Personen

  2. Oh, ja, liebe Brigitte, der 22. September 2008 wird uns allen unvergessen bleiben. Damals lebte meine Mama noch und wir beide haben immer voller Freude alles von Knut und seinem Daddy gelesen und geguckt, wir waren so geschockt, als wir von Thomas Dörfleins Tod erfahren haben. Ich hatte noch nicht lange den ersten PC, und wir haben uns ins virtuelle Kondolenzbuch eingetragen, den Auszug hab ich heute noch.
    Danke für deinen liebevollen Nachruf mit den so schönen Bildern von einem Märchen ohne Happy-End, und das wünsche ich mir auch, daß die beiden nun zusammen sind, ihre Liebe ist in den Bildern so zu spüren.
    Liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja, der Schock war gewaltig.
      Eben hatte Thomas Dörflein Knut noch die tollen grünen Bälle über den Zaun geworfen-er hatte jeden Tag ein Geschenk für Knut-und dann war er plötzlich fort für immer.
      Aber auch unvergessen für immer.
      Viele liebe Grüße und Dankeschön!

      Gefällt 2 Personen

  3. Dnkeschön für deinen so berührenden Eintrag für Knutis Daddy,liebe Brigitte.
    Es war wirklich ein richtiger großer Schmerz und Schock,wie konnte sowas sein,dass ein Teil des unvergessenen Dreamteams so schnell und einfach nicht mehr da war…Ja,beide sind nun wieder zusammen oben und wir hier unten vergessen sie nie.

    Liebe Grüße von Brigitte.

    Gefällt 2 Personen

  4. das war schlimm Brigitte
    und noch so jung :(
    tolle bilder von diese zwei zusammen

    du hat bei mir herliche bilder gesehen
    ja ein herliche wanderung , und ich hatte gluck mit diese fliegepilze
    gemutliche abend gruss , Karel

    Gefällt 1 Person

    1. Nein, nicht, so lange wir leben.
      An euch habe ich auch gedacht heute.

      Vor zwei Jahren ist das Polarium eröffnet worden.
      Schade, dass ich nicht wieder dort sein kann.
      Hoffentlich im nächsten Jahr.
      Viele liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  5. Es ist immer für einen selbst auch erschreckend wie schnell die Zeit vergeht und oftmals kommt es einem vor als wenn es gestern gewesen ist. Erst gestern hatte ich auch so ein Gespräch das es oft die falschen Leute trifft. Einen schönen Gedenkpost hast du gemacht. Beide werden auch mir durch die Medien stets im Gedächnis bleiben.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    Gefällt 2 Personen

  6. Liebe Brigitte,
    es ist so schön und berührend das Du ein Erinnerungs Post für Thomas Dörflein gemacht hast.
    Es war doch eine unvergleichliche Zeit die wir mit Knut und Thomas Dörflein erleben durften. Der Schock von damals sitzt bei uns allen Knut/Eisbärfreunden tief, den werden wir im ganzen Leben nicht vergessen .
    Ich wünsche mir auch so sehr ,dass Thomas und Knut daoben auf einer Wolke zusammen sind.
    Ich werde auch beide in meinem ganzen Leben nicht vergessen. Der Berliner Zoo ohne Thomas Dörflein und Knut ist nicht mehr dasselbe. Auch Pit und Paule können nicht darüber hinwegtäuschen.
    Lg.Ursel

    Gefällt 1 Person

    1. Genau so ist es, liebe Ursel.
      Ich war nach Knuts Tod noch einige Male im Zoo Berlin, aber es war tatsächlich nicht mehr annähernd so schön wie damals.
      War halt was ganz Besonderes, was wir erleben durften.
      Ein Märchen tatsächlich.
      Viele Grüße nach BÄRlin

      Gefällt 1 Person

  7. Das fiel mir noch dazu ein,Brigitte.
    Ist schon bewegend und berührend,dass du die alle beide des Dreamteams so kurz vor ihrem Weggang ins Ewigkeitsland nochmal selbst erleben konntest.
    Einesteils besonders schwer und unglaubhaft,aber andererseits doch auch irgendwie tröstlich und unvergessen eh.

    Guten Mittwoch für euch und liebe Grüße von Brigitte.

    Gefällt 2 Personen

    1. Daran denke ich sehr oft, liebe Brigitte.
      Thomas Dörflein habe ich zwar oft gesehen bei den Fütterungen und so weiter in all der Zeit und hin und wieder haben wir mal ein paar Worte gewechselt, aber ausgerechnet beim letzten Besuch ergab sich eine richtig lange, nette Unterhaltung. Das machte es für mich damals noch furchtbarer. Er war wirklich ein ganz besonderer Mensch und hat zu Recht den Berliner Verdienstorden bekommen.
      Ja, und bei Knut war ich dann auch am Tag vor seinem Tod. Viele Stunden habe ich bei ihm an der Anlage gestanden und dann kam er an die Scheibe. Du kennst die Bilder und das Video ja.
      Ich bin so froh, dass ich wenigstens am nächsten Tag nicht mehr da war. Da bin ich ja durch eine glückliche Fügung ein paar Minuten vorher gegangen.
      Irgendwie schmerzt es immer noch sehr, wenn auch nicht mehr jeden Tag Gott sei Dank.
      Ich danke dir für deine lieben Worte und schicke dir liebe Grüße

      Liken

        1. Dankeschön für deine Erinnerungen nochmal und das Video,liebe Brigitte.Ja,ich kenne es.
          Thomas Dörflein konnte ich leider nicht mehr kennenlernen,aber es berührt mich immer wieder im Zoo wenn ich denke,diese Wege ist er auch gegangen,und wenn ich durchs Bärentor spähe.Ja,er war ein besonderer edler Mensch.Ich traf wenigstens mal seine Mutter am Grab,und es war gleich so vertraut…
          Meine letzte Begegnung mit Knuti vergesse ich auch nie,auch wenn sie schon im Herbst zuvor war.
          Glaub dirs gern,dass du seinen letzten Moment nicht hättest miterleben wollen und es diese Fügung gab.
          Es war einfach eine wahre ,aber zu kurze Geschichte für Herz und Seele.Und wen man im Herzen behält,der stirbt nie.

          Liebe Grüße zurück von mir.

          Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.