*Brautente* Ein seltener Vogel…

…schwimmt zur Zeit in Bremen herum. Mitten in einem Wohngebiet mit Hochhäusern und allem was dazu gehört. Aber es gibt Wasser und Bäume und das braucht er wohl. Seine Gattin hat er auch gleich mitgebracht. Es wäre cool, wenn die beiden brüten würden, denn das ist hier wohl noch nicht geglückt. Allerdings ist der zweite Vogel ein Hybrid und damit wäre aus Ornithologischer Sicht eine Brut sicherlich auch gar nicht erwünscht.

Die Brautente ist nicht zu verwechseln mit der etwas häufiger hier vorkommenden Mandarinente, die ähnlich aussieht. Sie kommt aus Ostasien, die Brautente aus Nordamerika.

Es ist eine BRAUTENTE [Aix sponsa]

Die Brautente ist nicht zu verwechseln mit der etwas häufiger hier vorkommenden Mandarinente, die ähnlich aussieht. Sie kommt aus Ostasien, die Brautente aus Nordamerika.

Die Brautente ist eine Vogelart aus der Familie der Entenvögel. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist Nordamerika. Sie lebt an Waldseen und ist an ein Leben in Waldgebieten angepasst. Bäume dienen ihr als Brut- und Rastplatz. Sie brütet bevorzugt in verlassenen Nisthöhlen von Spechten.

Und noch was zum „Kiek inne Sünn“. Das ist die Sonne heute, nicht der Mond !

Die Bees ♥ ♥ wünschen euch einen schönen Abend und einen guten neuen Tag. Bleibt gesund!

21 Kommentare zu „*Brautente* Ein seltener Vogel…

  1. Welche Farbenpracht und welche wunderschönen Muster die Brautente in ihrem Gefieder hat, es ist wirklich toll, welch ein Künstler die Natur ist. Schön aber auch, daß die übrigen Enten den „Exoten“ wohl in ihrer Mitte dulden. Und daß auch sein Weibchen dabei ist, das freut, denn das kann ich mir gut vorstellen, daß es sensationell wäre, wenn die beiden brüten. Daumendrück!!!
    Ach, die Sonne sieht echt fast wie der Mond aus, lach, da hätte ich bei Befragung voll daneben gelegen. Hier war es heute auch wieder den ganzen Tag grau-gräuslich, vielleicht wird es am Wochenende schöner.
    Ich wünsch euch eine gute Nacht, ihr lieben Bees, und ein schönes Wochenende, bleibt gesund und liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

  2. Och…siehste, an die Mandarinente habe ich auch denken müssen. Da muss ich doch im Loro Parque, wenn es dann wieder geht, mal genau gucken um was für eine es sich dort handelt.

    Das ist ja echt klasse dass nun bei euch ein Brautentenpaar aufgetaucht ist. Da heisst es Daumen drücken. Das wäre doch echt zu schön wenn sie bleiben würde und sich noch vermehrt. Tolle Bilder sind dir gelungen. Danke dafür und die Aufklärung.

    Wünsche euch ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüssle zu

    N☼va

    Gefällt 1 Person

  3. Das ist ja toll mit der Brautente,liebe Brigitte,da müsste er ja eher „Bräutigamsente“ heißen. 😉 Aber fein,dass er seine Frau gleich mitbrachte-treulich geführet eben 😉 Hübsch sind sie beide,und es wäre super,wenn Kinderchen kommen würden!

    Die Sonne hält sich ja wirklich sehr bedeckt,hat hoffentlich nix zu verbergen.Hier kommt weiterhin Schnee,als kriegt ers bezahlt.

    Nun einen guten Tag für euch und liebe Grüße von mir!

    Gefällt 1 Person

  4. Ein ganz besonders hübsches Exemplar ist diese Brautente, die du im Foto festgehalten hast liebe Brigitte und wie fast immer in der Tierwelt, sind die Männchen besonders farbenprächtig.
    Ganz tolle Fotos, auch von der „Vollsonne“ hinter den Wolken!
    Liebe Grüße von Hanne und bleib du bitte auch gesund! 🍀🤗

    Gefällt 1 Person

      1. Ja, in der Vogelwelt ist es meist so, dass sich der Mann besonders in Schale wirft um den Weibchen zu gefallen, was ja auch Sinn macht und entsprechend in unserer Welt übernommen werden könnte, gelle. 😅

        Gefällt 1 Person

  5. Was Du auch alles entdeckst. Auf unserem kleinen Ententeich gab es vor etlichen Jahren mal einen Mandarinerpel mit einer Stockentenfamilie. Sie waren hier regelrecht Stadtgespräch.
    Deine Brautente ist auch ein ausgesprochen hübscher und auffallender Vogel. Na, und Deine Sonne macht dem Mond wirklich alle Ehre 😁
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Brigitte,
    der Brautentenerpel sieht wirklich wunderschön aus, toll ,dass auch seine Frau bei ihm ist. Mandarinenten sieht man hier im Schlosspark auf dem Teich schon öfter mal.
    Da sind Dir schöne Bilder gelungen. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, hier hatte es leicht geschneit ,es ist aber schon wieder alles weg.
    Liebe Grüße Ursel

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.