Schmetterlinge


 Flügelt ein kleiner blauer Falter vom Wind geweht, ein perlmuttener Schauer, glitzert, flimmert, vergeht. So mit Augenblicksblinken, so im Vorüberweh´n, sah ich das Glück mir winken, glitzern, flimmern vergehn´n.

Hermann Hesse, Blauer Schmetterling

21.07.2021 Bläuling

Sie sind endlich da. Die Brutzeit der Vögel ist beendet, keine kleinen, gierigen Schlünde müssen mit Raupen gestopft werden.

Huuuunger !!!


 Keine Vogelmutter und kein Vogelvater muss den Schnabel so voll nehmen.

mouthful

Zeit für die Raupen sich zu verpuppen und zum Falter zu werden.

Raupe vom Braunem Bär. Steht auf der Roten Liste und ist Schmetterling des Jahres 2021
Raupe vom Jakobskrautbär
und der Falter

Und nun die Falter, die ich bisher in 2021 gesehen habe.

Mal schauen, was ich in der nächsten Zeit noch so finde. Spannend ist es jedenfalls immer.

Die Bees ♥ ♥ wünschen euch allen einen guten Abend.

39 Kommentare zu „Schmetterlinge

  1. Das ist ja schon eine ganz ansprechende Sammlung von diesen hübschen Flattermännern, liebe Brigitte. Dagegen ist meine bisherige Sammlung recht ärmlich – vorwiegend Weißlinge und Zitronenfalter flattern hier durch die Gegend.
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Gefällt 1 Person

  2. Wunderschöne Geschöpfe sind das,liebe Brigitte! Sie übermitteln immer so bissel die Leichtigkeit des Seins und sind Elfen gleich.
    Deine Galerie ist wie ein bunter Bilderbogen,hoffentlich bleiben sie uns auch in Zukunft erhalten!

    Einen schönen Abend auch für euch und liebe Grüße von Brigitte.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das stimmt. Sie sind wunderschön, aber auch flatterhaft. Man wird ihrer oft nicht habhaft, weil sie viel zu schnell weiter flattern.
      Das hoffe ich auch, liebe Brigitte. In einer Welt ohne Vögel und Schmetterlinge möchte ich nicht leben.
      Viele liebe Grüße
      Brigitte

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Brigitte,

    ganz tolle Fotos sind das und du hast mich noch zusätzlich etwas gelehrt. 🙂 Denn ich habe neulich einen Schmetterling fotografiert, von dem ich nicht wusste, was für einer das ist. Nun ist es klar: Ein großes Ochsenauge.

    Danke für den schönen Eintrag.

    LG Elke

    Gefällt 1 Person

    1. Danke schön Elke.
      Na, das hat dann doch gepasst.
      Auch die Bestimmung von Schmetterlingen ist ganz schön schwierig. Bei meiner richtigen Sammlung habe ich oft Fachleute fragen müssen.
      In diesem Jahr sammel ich nur so ein bisschen aus Spaß und trotzdem hab ich einen ganzen Nachmittag mit der Zusammenstellung verbracht.
      Zuuuuuuuuuuu viele Bilder, aber wem sag ich das *lach*
      Liebe Grüße, genieße den Abend, Brigitte

      Gefällt 1 Person

  4. Welch ein schönes Zitat von Hesse für den wunderhübschen Bläuling! 🦋
    Nun können also die Raupen endlich schöne Schmetterlinge werden, wenn die Vögel mit der Aufzucht ihrer Brut nun durch sind, das Bild ist so süß als Beispiel für hungrige Schlünde, die gestopft werden mußten. Und der Amselpapa war ja sehr erfolgreich beim Futter beschaffen.
    Die Raupe vom braunen Bär ist recht borstig, und die vom Jakobskrautbär sieht wie ein Ringelstrumpf aus, lach!
    Von all deinen wunderschönen Schmetterlingen hab ich vor einigen Tagen einzig mal einen Zitronenfalter zu Gesicht bekommen, und im Frühjahr diesen Jahres einen Kohlweißling. Ich finde ja den Aurorafalter so hübsch!
    Ich wünsche den lieben Bees nun eine gute Nacht und einen schönen, neuen Tag wieder, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    1. Ringelstrumpf gefällt mir 😅
      Ich danke dir für deinen lieben Kommentar und schicke dir viele Grüße nach O.
      Ich weiß nicht immer ganz genau wo welche Stadt in NRW liegt 🙈
      und hoffe sehr, dass ihr nicht so schrecklich von den Unwettern betroffen seid wie zum Beispiel Düsseldorf.
      In Wuppertal soll es auch ganz schlimm sein.
      MannoMann, das ist schlimm in diesem Jahr.
      GsD ist dein Balkonien schön hoch.
      Maximal dein Keller könnte volllaufen, was natürlich auch schrecklich wäre.
      Schreibt man volllaufen mit drei lll ?
      Liebe Grüße von den Bees

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, liebe Brigitte, NRW hat es ganz fies erwischt. Meine Stadt ist glimpflich weggekommen, bei den Kindern in Köln stand der Keller unter Wasser, die haben bis in die Nacht rein gescheppt, eine Straße in ihrem Stadtteil ist ganz abgesoffen, da mußte sogar der Strom abgestellt werden. Wenn man die Bilder von überall sieht, schrecklich! Wuppertal und Hagen hat es wohl ganz schlimm erwischt, und selbst in Köln gab es zwei Tote, hab ich gerade gelesen. Das haben wir hier so auch noch nicht erlebt.
        Mein Balkonien ist zum Glück gut hoch, und unsere Keller sind verschont geblieben, ja, ich denke schon, daß man „volllaufen“ mit drei l schreibt. Hoffentlich bleibt es jetzt ruhig und es kommt nicht noch mehr Regen nach, die Pegel der Flüsse steigen ja eh schon weiter.
        Ganz liebe Grüße
        Monika.

        Gefällt 1 Person

          1. Man hat echt das Gefühl, die Menschheit verblödet völlig. Ob es bei Corona die Schwurbeltheoretiker sind oder bei diesem schrecklichen Ereignis die Leute, die immer noch den Klimawandel leugnen! Die drei Affen sind da echt so zutreffend!
            Dankeschön, derzeit ist die Lage bei ihnen wohl ruhig, wünsche ich euch auch, einen guten Resttag, liebe Grüße
            Monika.

            Gefällt 1 Person

  5. hi Brigitte
    was fur ein wunderschone bilder macht du immer , super schon

    habe gestern 1 eisbar getroffen , oder es Wolodja , keine ahnung , aber ein gruss zuruck 🙂

    liebe gruss , Karel

    Gefällt 1 Person

  6. Dieser zarte Bläuling gleich anfangs ist ganz faszinierend, liebe Brigitte und sah ich bei uns noch nie. Überhaupt deine Bilder und vor allem auch die ziemlich große, interessante Schmetterlingssammlung im Laufe der Zeit ist wirklich toll!
    Hatte Probleme mit meiner WP-APP, weshalb ich nun erst deinen so schönen Beitrag lesen kann.
    Sehr schön und danke fürs zeigen!
    Liebe Grüße von Hanne 🍀🌺

    Gefällt 1 Person

  7. Danke fuer die wunderbaren Fotos, liebe Brigitte.
    Wie ich gerade in einem anderen Blog [einfachtilda] geschrieben habem sind Schmetterlinge bei uns hier leide selten (geworden). Wir versuchen seit Jahren, „milkweed“ in unserer Wildblumenecke anzusiedeln, zur Nahrung fuer die durchreisenden Monarch Schmetterlinge, aber diese Wildblume will seltsamerweise nicht gedeihen. Wir geben aber nicht auf.
    Liebe Gruesse,
    Pit

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, leider sind die Schmetterlinge selten geworden.
      Zuviel und zu lange Glyphosat gespritzt.
      Ist das nicht ein Produkt von Monsanto?
      Bayer hat das Unternehmen gekauft, oder?
      Biologen der University of Texas in Austin hatten eine Studie veröffentlicht, in der das Bienensterben ursächlich auf diesen so viel verwendeten Roundup zurückzuführen ist .
      Ja, und wenn die Bienen sterben, sterben auch die Schmetterlinge und andere Insekten. Eine traurige Entwicklung.
      Zu der Pflanze kann ich gar nichts sagen.
      Sie bevorzugt leicht saure Böden. Habt ihr das?
      Viel Glück und herzliche Grüße
      Brigitte

      Gefällt 1 Person

  8. hi Brigitte
    schrecklich was das wasser tut 😦
    genau wie dir leide ich mit mensch und tier

    tatzenalarm , ja bleib weg von diese schone grosse fusen 🙂
    Bokito ist weltberumd weil ein frau mit ihn geflirtet hat pppfffttt
    ja ein silbermowe hatte ich gedacht , aber sie sind ja nicht seltsam
    bin froh das der bilder dir gefallen hane
    ich passe auf , du auch
    liebe gruss , Karel

    Gefällt 1 Person

  9. kein wunder das du KO bist Brigitte
    nicht van wanderen , aber von diese lange auto fahrt pppffftt
    hast du diese besonderer vogel auch geschnappt , ich hoffe es fur dir , und uns 🙂
    liebe gruss , Karel

    Gefällt 1 Person

  10. hi Brigitte
    ja ein schone wanderung durch ein schones gebiet
    ja diese Schwanenblume sieht man noch so hier und da , als es wenige menchen gibt 🙂
    welche ist das ratebild ?
    ja so schon das madschen bei das kalb 🙂

    schone mittag gruss , Karel

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.