Eeten*freeten*suupen

kennt doch jeder, den Spruch, oder *lach*

Hüüd gifft dat wat to eeten bi de Bees.

Und nun sprechen wir wieder Hochdeutsch *lach*
Zuerst kochen wir schön gemaserten Tafelspitz mit Salz und Suppengrün gar. Ich persönlich liebe Lorbeerblätter und deshalb kommen ein paar Blätter und ein paar Pfefferkörner auch mit in die Brühe.
Es blubbt so fein und ist jetzt gar.
Darum mache ich jetzt eine ganz altmodische Mehlschwitze. Zwei Esslöffel Butter und zwei Esslöffel Mehl schön langsam anschwitzen und langsam unter ständigem Rühren die Brühe hinzufügen.

So sieht dann die fast fertige Soße aus.

Jetzt kommt ein kleines Glas Meerrettich hinzu (ich nehme den scharfen, ohne Sahne), eine Prise Zucker und ein Becher Schlagsahne. Noch einmal abschmecken mit Salz und Pfeffer und fertig!

Das Fleisch aufschneiden und in der Soße ziehen lassen während die Nudeln garen. Wir essen traditionell Nudeln dazu.

Goden Aptiet wünschen de Bees ♥ ♥ Laat jo nich lang nödigen :))

25 Kommentare zu „Eeten*freeten*suupen

      1. Liebe Brigitte na endlich gibt es mal einen ordentlichen Kochkurs im Blog. Du kannst wundervoll kochen und man sollte in Deine Nähe ziehen und Du solltest ein kleines feines Restaurant aufmachen. Nun weiß ich doch endlich, wie ein Tafelspitz zubereitet wird. Der ist garantiert lecker. Ich werde es gelegentlich nachkochen.
        Dann lasst es Euch gut schmecken, Tafelspitz ist ein wunderbares Festessen.
        Liebe Grüße und gute Nacht wünscht Dir Ursel

        Gefällt 2 Personen

        1. Da liegstdu bei mir und dem Mann aber sowas von falsch.
          Hier wird täglich frisch gekocht.
          Gestern gab es Steinpilze.
          Eine Pfanne mit Butter und Petersilie und eine Pfanne mit Olivenoel und Knoblauch.
          Besser als in jedem Restaurant *lol*
          Obwohl ich auch gerne bei unserem Italiener speise. Doch, jaaa *lol*

          Gefällt 1 Person

          1. Sieht so aus, als ob besser ich rueberkommen muesste! *grins* Richtig kochen tun wir uebrigens nicht regelmaessig. Pilze [ich mag aber nur Champignons] in der Pfanne mit Olivenoel und Knofel klingt soooooooooooooo lecker. 🙂

            Gefällt 1 Person

  1. Ja, na klar, kenn ich, den Spruch! Und steck unglaublich gern meine Nase in anderer Leute Küche 😂 wenn da was leckeres gekocht wird! Und das eure sieht sehr lecker aus!
    Tafelspitz, so lecker, bei mir kommen auch Lorbeerblätter und Pfefferkörner rein! Altmodische Mehlschwitze kann ich auch noch, lach, und ich liebe Meerrettich, Nudeln zu Tafelspitz ist prima, ich bind mir schonmal die Serviette um! 🍽🍺 Bei so einem leckeren Essen braucht man mich wirklich nicht lange nötigen! 🤭😊❤
    Goden Aptiet, einen schönen Abend gewunschen und danke fürs Rezept, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    1. hi Briggite
      wir hatten ein schone tag hier im Zoo , auch was gluck bei der eisbaren , sie waren am spielen im wasser, bin gespannt nach der bilder😇
      du hat mit gewandert bei der bilder , bin froh das der bilder dir gefallen habe
      liebe gruss , karel

      Gefällt 1 Person

  2. 😋 Das sieht äußerst lecker aus. Da läuft mir doch glatt das Wasser im Mund zusammen. Den Koch-Tipp werde ich doch gleich mal für demnächst im Hinterkopf behalten. Und den Tipp von Schnippelboy mit den Klößen dazu finde ich auch gut.
    Einen lieben Gruß von der Silberdistel

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.