Energiewende

Heute wurde ich (glaube ich) aufgefordert, mal wieder einen Beitrag zu verfassen *lach*

Ich war mit Buddylein spazieren. Ganz allein wir zwei. Der Mann musste Werder anfeuern und meine arme Freundin hat Omi Kron erwischt.

Zuerst traf Buddy auf die Liebe seines Lebens

Leider hinter einem Zaun und noch zusätzlich mit Holzlatten verbarrikadiert. Aber beide bemühen sich nach Leibeskräften alle Widrigkeiten zu überwinden und knuddelten sich durch die schmalen Spalte. ♥

Dann kamen wir an einem wunderschönen Haus vorbei, welches früher sicher mal ein Schmuckstück in dem Stadtteil war, bevor ihm eine Eisenbahnlinie vor die Nase gebaut wurde. Die jetzigen Bewohner haben Haus und Garten ganz wunderbar gestaltet.

Den Stadtvögeln ist es egal in welchem Stadtteil sie leben. Hauptsache es gibt Brutplätze und Futter.

Und es blüht und grünt jetzt überall ganz wunderbar

Ich hab ein Schwein vor der Tür… hihihi

Nee, stimmt nicht, das war hinter dem Haus. Vor dem Haus standen Blumenkübel. Wunderschön!

Noch ein Stadtvogel, sogar zwei. Ein sich liebend Paar. Dohlen sind das.

Und jetzt kommen wir zur Energiewende. Ein hocheffizientes, erdgasbetriebens Blockheizkraftwerk wird gebaut, das nach seiner Inbetriebnahme das Steinkohlekraftwerk am Standort teilweise ersetzen soll.

Da, wo jetzt das neue Kraftwerk steht, war mal eine Brache, ein Biotop für Vögel. Spatzen und Rotschwänze tummelten sich dort. Okay, ein Spätzchen hab ich noch gesehen.

Und auf der anderen Seite gab es noch Häschen, hat Buddylein mir mitgeteilt.

Okay, wir brauchen ja dringend eine Energiewende, das steht mal fest. Aber das Erdgas für das neue Blockheizkraftwerk ist wohl gerade ein großes Problem. Ich bin gespannt, wie es weiter geht dort.

Wir gehen weiter zum Allerhafen, einem Binnenschiffshafen

und zurück, am neuen und alten Heizkraftwerk vorbei.

Auf Bild 1und 2 sind das neue und das alte Heizkraftwerk zu sehen, auf Bild 3 die Schornsteine des neuen und auf 4 und 5 der Schornstein des alten Heizkraftwerks. Er raucht Tag und Nacht.

Zitat“Das BHKW soll 2022 den Betrieb aufnehmen, danach geht das Steinkohlekraftwerk „Block 15“ vom Netz. Der Effekt: Wir sparen jedes Jahr rund 550.000 Tonnen CO2 ein, was einer Reduzierung der Kohlendioxid-Ausstöße von ca. 70 % entspricht. Das ist ungefähr so, als wenn man mit einem Mal 40.000.000 (in Worten: Vierzigmillionen) Bäume pflanzen würde, die fleißig jedes Jahr CO2 einspeichern. Für über 30.000 Haushalte wird die Fernwärme damit noch umweltfreundlicher als zuvor.“Zitat Ende

Auf dem Heimweg hatten wir noch ein paar lustige Begegnungen hoch oben auf einer Terrasse

Mauerblümchen und dekorativer Verfall einer Mauer

Dann gab es noch diese wunderbare Bremensie *lach*

und einen letzten Stadtvogel und eine Stadt Blümchen Deko.

Das war´s zum Sonntag und ganz ehrlich, es ist ein Riesen Aufwand, einen Blogbeitrag in Wort und Bild zu erstellen. Allen meinen Blogfreunden, die das in diesem Umfang machen, sage ich hier und heute

DANKESCHÖN für eure Leistung.

Schönes Wochenende wünschen die Bees

33 Kommentare zu „Energiewende

  1. Ein verliebter Buddy, ganz zauberhaft. Mauerblümchen sind immer schön und dass bei euch schon der Flieder blüht, ist ja wunderbar. Hier braucht er noch etwas Wärme, auch wenn es heute schön warm war.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir liebe Brigitte.
    LG Mathilda 🌺🦋

    Gefällt 1 Person

  2. Hach, jetzt weiß ich, was ich so lange schon vermißt hab: Die Schuhe! Wenn das keine Aufforderung zu einem Eintrag hier war, lach!
    Da wart ihr zwei beiden alleine unterwegs, du und Buddylein, Werder anfeuern ist ja auch wichtig, und ich hoffe sehr, es geht deiner Freundin vielleicht schon etwas besser? Alles Liebe und Gute für sie!
    Ach, ist das lieb, Buddylein hat sich verliebt, und die Liebe findet ihren Weg durch und über alle Hindernisse! So niedlich, die beiden, richtig wonnig!
    Das Haus ist zauberhaft, ich finde es immer so schön, wenn Menschen ihre Häuser so hübsch gestalten. Und der Flieder beginnt hier auch schon zu blühen, allerdings noch nicht so üppig wie bei euch. Herrlich! Ich liebe Flieder!
    Unsere Stadtvögel sind hier auch eifrig beim Brutgeschäft und „meine“ Blaumeisen haben die Lokalitäten gewechselt, nun unterm Dach am Schlafzimmerfenster statt an der Küche.
    „Welches Schweinderl hätten’s denn gerne“, hihihihi, das ist ein ganz feines Borstenvieh! Die Blumenkübel sind traumschön.
    Energiewende ist ja auf jeden Fall gut, aber ob Erdgas gerade die erste Wahl sein kann? Hier raucht ja auch Tag und Nacht „Burg Lirich“, wenn ich recht informiert bin, nutzt man da wohl auch die Abwärme.
    Buddylein hat also Hasen erspäht, süß, wie er da so neugierig steht!
    Die Begegnungen auf dem Heimweg sind echt lustig, und auch die Mauerblümchen gefallen mir sehr, und die wunderschöne Hortensie!
    Ich sag danke für den wunderschönen Eintrag in Wort und Bild, es war ein Genuß, einen schönen Sonntag wünsche ich allen lieben Bees, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

  3. hi Brigitte
    das war ein herlihe spaziergang , von alles was entgegen gekommen
    zum gluck auch noch was flora und fauna , nicht alles hafen und kraftwerk
    ein gemutlche sonntag wunschen ich dir
    liebe gruss , Karel

    Gefällt 1 Person

  4. Das war offensichtlich wieder ein sehr schöner ausgedehnter Spaziergang mit Buddylein, von dem du uns auch wieder entsprechend schöne Bilder mitgebracht hast, liebe Brigitte!
    Seltsam, dass man bei uns nur selten mal eine Dohle sieht und diese hübschen Rabenvögel mit den fadzinierenden Augen bei euch sogar aufden Dächern der Stadt herumhüpfen. 😀
    So ein Glücksschweinchen aus Gips oder ähnlichem Material, das ich mal vor Jahren zum Geburtstag geschenkt bekam, steht auch bei mir als Empfang vor an der Haustür und zaubert den Besuchern gleich ein Lächeln ins Gesicht.
    Tolle Bilder und Eindrücke, herzlichen Dank dafür und Liebe Grüße von mir zu dir 🍀🌼🤗

    Gefällt 1 Person

  5. Da wir leider keine großen Runden drehen konnten dieses Wochenende freue ich mich direkt noch mehr über deinen Beitrag ❤️
    Danke fürs „mitnehmen“ liebe Brigitte 🌻
    ❤️Grüße Sandra

    Gefällt 1 Person

  6. Ja, wozu umherliegende Schuhe so animieren können 😂Aber Ihr hattet mal wieder einen hochinteressanten Spaziergang. Und Buddylein traf auf die Liebe seines Lebens … Gibt es denn eine Happyend? Das sah ja mehr nach größeren Hindernissen aus 😉
    Liebe Grüße und habt einen schönen Sonntag wünscht die Silberdistel

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo Brigitte,

    es waren zwei Königskinder, die hatten einander so lieb, sie konnten beisammen nicht kommen… Der Zaun war dazwischen. 😉 Dabei war Buddylein so verliebt.

    Ein toller Spaziergang und es ist interessant, was du über das neue Blockheizkraftwerk schreibst. Wie unsere Energiewende voran schreitet, bleibt leider spannend…

    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

    LG Elke

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, die zwei werden sich sicher nicht wiedersehen.
      Wir wohnen ganz woanders.
      Bin auch gespannt, wie es mit dem Heizkraftwerk weitergeht.
      Jedenfalls haben sie schon mal die halbe Stadt aufgebuddelt für die Anschlüsse 🙈
      Liebe Grüße Brigitte

      Gefällt 1 Person

  8. Dankeschön ☺
    Ab und zu mag ich mich dann doch mal anstrengen 😉
    Aber es ist mit Bilder hochladen, aussuchen, bearbeiten etc doch ordentlich Arbeit. Aber das wissen wir ja auch.
    Ich hatte es schon vergessen 😅
    Liebe Grüße Brigitte

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.