Der Mai ist gekommen…

…mit Regen, Hagel und Sturm!

Aber auch mit herrlichen Himmelsbildern.

Trotz des Wetters sind die Bees unterwegs, frische Luft und Vögel schnappen!

Dieser hat uns am meisten gefreut. Es ist ein Feldschwirl, der sich meistens unsichtbar in Bodennähe aufhält. Aber jetzt singt er, so ungefähr wie eine Heuschrecke muss man sich das vorstellen, und so konnten wir ihn finden und schnappen!
Und es blüht und grünt ganz zauberhaft!

Die Wasservögel haben zum großen Teil ihre Küken (Gössel) ausgebrütet und versorgen sie mit allergrößter Umsicht.

Was guckst du!? Alles unsere ♥
Die Stockenten Mutter versorgt ihre Kücken allein.

Viele Vögel haben wir gesehen, sie balzen gerade wie diese süße Dorngrasmücke.

oder sie versorgen die Mutter ihrer Kinder mit Nahrung wie dieser Turmfalke.

Noch ein paar Vögel die unseren Weg kreuzten

und noch ein weiterer neuer Vogel, mit der wir dann 234 Arten in der Gesamtartenliste verzeichnen können.

Eine sehr seltene Zwergmöwe vor einer häufig vorkommenden Lachmöwe. Man kann dadurch den Größenunterschied sehr schön sehen.

Geschafft!

Pünktlich zum 1. Mai haben wir unsere zweite Covid 19 Impfung bekommen, das Eisbärchen und ich 😉

und das Buddylein hat eine unangenehme Zahngeschichte unter Narkose überstanden

Morgen wird noch der Mann zum zweiten Mal geimpft und dann können die Bees hoffentlich etwas entspannter in die nächste Zukunft blicken.

Vor dem Impf-und OP Tag waren wir nochmal spazieren.

Und den Vogel Numero 132 des Jahres 2021 konnten wir auch schnappen. Eine Flussseeschwalbe, die in atemberaubender Geschwindigkeit hin und her und hoch und runter sauste.

Die Bees wünschen euch einen schönen Mai Monat und hoffentlich auch die so wichtige Impfung.

Toi toi toi !

Glück gehabt…

…dass Buddylein Gassi gehen musste, So konnte ich den Supermond genießen. Es waren nämlich schon fünfzehn Minuten nach 22 Uhr gestern. Der Mond stand enorm tief und ich hatte Glück ihn zwischen einer Lücke zwischen zwei Häusern schnappen zu können. Die Farbe war gigantisch schön.

Inzwischen laufen wir weiter durch Feld und Flur und ich habe meine Vogel Schnapps auf 131 erhöhen können. Die Gesamtarten Liste steht jetzt bei 232 Arten. In dieser Woche kam eine Ringdrossel dazu. Das ist ein Vogel, der bei uns in den Alpen zuhause ist. Die Ringdrosseln, die wir hier im Norden manchmal sehen können, sind Durchzügler. Sie sind auf dem Heimweg nach Skandinavien.

Erstsichtung

Ich sah sie auf diesem kleinen Spaziergang ganz in der Nähe und auch noch allerlei andere Vögel

Wir hoffen, dass es euch weiterhin gut geht und wünschen gutes Durchhalten.

Eure Bees

Streifzug

Moin liebe Freunde der Bees. Wir machen uns rar, denn es gibt außer immer wieder Vögel auch nichts zu posten. Zoos sind für uns immer noch in weiter Ferne, nicht nur räumlich, sondern Corona bedingt auch sicherheitshalber. Unser Zoo am Meer hat auch schon wieder die Pforten geschlossen. Es ist ein langer Weg aus diesem Jammertal, gell. Aber in der Gegend herumlaufen, allein oder zu zweit, ist ja erlaubt und das nutzen wir auch weidlich. Zehn bis fünfzehn Tausend Schritte sind keine Seltenheit und wir treffen auf die herrlichste Fauna und Flora. Die Vogelarten Liste hat sich inzwischen auf 126 Arten in diesem Jahr erhöht. Das größte Glück hinsichtlich der Vogel Schnapperei bescherte mir ein Bartmeisen Paar. Lang ersehnt, heiß erfleht…und endlich habe ich sie gesehen.

Um nicht ganz einzuschlafen hier zeigen wir jetzt ein paar Bilder von gestern und hoffen ihr langweilt euch nicht!

So ihr Lieben alle. Wir hoffen es geht euch und euren Lieben gut und wünschen euch einen schönen Sonntag.

Eure Bees ♥ ♥

April April

der macht was er will. Na, das war doch mal ein Apriltag wie wir ihn von früher her kennen. Ist fast so, als wenn Corona uns alte Zeiten wieder beschert. So wie den ersten Schnee im Winter seit vielen, vielen Jahren.

So sah das also bei uns aus heute

Das Rotkehlchen kam regelrecht ans Fenster und fragte nach Futter. Es bevorzugt Fettfutter, und das war alle. Ganz klar bin ich rausgestiefelt und hab nachgefüllt *lach* Allerdings kam dann auch die Dohle und bediente sich. Ist okay, alle haben Hunger. Am Ende gab es noch Hagelkörner, so groß wie kleine Vogeleier.

Habt´s fein ihr Lieben und bleibt gesund, eure Bees ♥ ♥

Frohe Ostern

Nach wie vor sind wir fast täglich draußen in der Natur und schnappen Vögel

(119 sind es inzwischen)

und alles Schöne was wir sehen. Die Jahreszeiten lassen sich nicht beeindrucken von unserem völlig durcheinander geratenen Leben. Die Natur denkt sich wahrscheinlich, selber Schuld.

Die Lerche singt ihr Liebeslied hoch oben am Himmel.

Das hat Alfred Brehm gesagt!

Und so sahen wir die Lerche in natura

Kennt ihr den Merksatz für Gärtner „wenn die Forsythien blühen müssen die Rosen geschnitten werden?

Dann man nichts wie ran an die Arbeit, liebe Gärtner.

Weit entfernt sahen wir einen Jagdfasan

und noch weiter entfernt viele Rehe (der Höckerschwan hat sich ins Bild geschlichen *lach*

Eine Goldammer am umgebrochenen Ackersaum

Ein Liebespärchen. Herr Schwarzkehlchen umwarb seine Auserkorene.

Die Veilchen blühen.

Es war bitter kalt gestern und dann fing es auch noch an zu regnen. Da wünsche ich mir immer ein Federkleid. Ich würde warm und trocken bleiben *Augenzwinker*

Was guckst du, ICH friere nicht *lach*

Gleich daneben sahen wir Herrn Buntspecht.

Und ein weißes Blütenmeer

An der Bushaltestelle gab es dann noch eine hübsche Dohle

und ein wunderschön geschmücktes Osterbäumchen.

Und damit wünschen euch die Bees ein schönes Osterfest und bleibt gesund! ♥ ♥

Test

Hallo ihr Lieben. Mir wurde erzählt, dass das Verfassen von Beiträgen schwer oder gar unmöglich ist zur Zeit. Da muss ich es doch glatt mal probieren. Den alten Classic Editor habe ich ja schon lange nicht mehr. Wurde auch was am neuen geändert?

Probare. Ich habe gestern übrigens meine erste Impfdosis erhalten und gut vertragen. Nur die Einstichstelle schmerzt etwas. Hoffentlich seid ihr auch schon geimpft oder wenigstens bald an der Reihe, damit es uns endlich wieder etwas besser geht und wir mehr Freiheiten bekommen. Ich möchte so gerne auf meine Insel, aber das wisst ihr ja .

Den Osterhasen traf ich vor ein paar Tagen.

So, getestet und für gut befunden. Bleibt alle schön gesund und bis bald, eure Bees ♥ ♥

Knut

Heute vor zehn Jahren war ich stundenlang bei Knut und habe ihm zugeschaut bei seinen Unternehmungen. Ich war solange dort, bis er sich verabschieden kam, für den Tag, dachte ich. Aber es war für immer.

Der letzte AugenBlick

♥♥♥

Mir bricht immer noch das Herz.

Morgen vor zehn Jahren ist Knut gestorben. Niemand von uns hat den Tag vergessen, jeder von uns weiß noch ganz genau, wo er war und was er gerade getan hat, als ihn die Todesbotschaft erreicht hat. Wie ihr alle wisst, war ich noch bis kurz vor dem tragischen Moment an seiner Anlage und bin dem Schicksal bis heute dankbar, dass es mich hieß zu gehen.

Ich werde dich nie vergessen !

Heute vor zehn Jahren. Süßester Eisbär ever!