Eeten*freeten*suupen

kennt doch jeder, den Spruch, oder *lach*

Hüüd gifft dat wat to eeten bi de Bees.

Und nun sprechen wir wieder Hochdeutsch *lach*
Zuerst kochen wir schön gemaserten Tafelspitz mit Salz und Suppengrün gar. Ich persönlich liebe Lorbeerblätter und deshalb kommen ein paar Blätter und ein paar Pfefferkörner auch mit in die Brühe.
Es blubbt so fein und ist jetzt gar.
Darum mache ich jetzt eine ganz altmodische Mehlschwitze. Zwei Esslöffel Butter und zwei Esslöffel Mehl schön langsam anschwitzen und langsam unter ständigem Rühren die Brühe hinzufügen.

So sieht dann die fast fertige Soße aus.

Jetzt kommt ein kleines Glas Meerrettich hinzu (ich nehme den scharfen, ohne Sahne), eine Prise Zucker und ein Becher Schlagsahne. Noch einmal abschmecken mit Salz und Pfeffer und fertig!

Das Fleisch aufschneiden und in der Soße ziehen lassen während die Nudeln garen. Wir essen traditionell Nudeln dazu.

Goden Aptiet wünschen de Bees ♥ ♥ Laat jo nich lang nödigen :))

Der Tag als der Regen kam ♫

Also genau genommen am Tag zuvor. Wir haben einen wunderschönen Spaziergang durchs Blockland gemacht.

Ein paar Vögel außer den Schwänen haben wir auch geschnappt.

Einen Turmfalken hoch oben im Strommast

und kuschelnde Stockenten

Auch Buddylein hatte viel Spaß

Wir wünschen euch einen gute Tag, eure Bees ♥ ♥

ANORI

Es gibt gute und schlechte Nachrichten aus Wuppertal.

Die gute ist, dass für Anori ein sehr schöner Platz gefunden wurde, die schlechte ist, dass es in Wuppertal keine Eisbärenhaltung mehr geben wird.

*********************************************************************************

Eisbärin Anori wird den Grünen Zoo Wuppertal verlassen

Damit endet die Eisbärenhaltung im Wuppertaler Zoo
Der Grüne Zoo Wuppertal bereitet sich auf die Abgabe seiner letzten Eisbärin Anori vor. Das am 4. Januar 2012 in Wuppertal geborene Eisbärenweibchen soll in einigen Wochen im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes (EEP) an den französischen Zoo in Mulhouse abgegeben werden.

Die Vorbereitungen für diesen Tiertransport haben bereits begonnen. Nach über einhundert Jahren wird damit die Haltung und Pflege von Eisbären im Wuppertaler Zoo beendet werden.

Der Grüne Zoo hat bereits seit längerer Zeit auf die Beendigung der Eisbärenhaltung in Wuppertal hingearbeitet. Zuletzt wurde im November 2020 das Eisbärenmännchen Luka an den Yorkshire Wildlife Park in England abgegeben. Luka hatte sich seit 2013 mit Anori die Eisbärenanlage im Grünen Zoo Wuppertal geteilt. Nun hat auch die praktische Vorbereitung des Transports für Anori im Grünen Zoo begonnen. Die Transportkiste wurde in der Anlage aufgestellt, sodass sie sich an sie gewöhnen kann und der Transport später für das Tier mit weniger Aufregung und Stress verbunden ist. Das sogenannte Kistentraining gehört zur Standardroutine bei vielen Tiertransporten.

Der Grüne Zoo Wuppertal hat sich für die Beendigung der Eisbärenhaltung entschieden, da die Anlage der Eisbären, die Teil des historischen Nordlandpanoramas ist, nicht mehr den Ansprüchen an eine moderne Haltung und Pflege dieser charismatischen Tiere entspricht. Das Nordlandpanorama wurde von über 100 Jahren gebaut und seitdem mehrfach umgebaut und erweitert. Für eine moderne, tiergerechte Haltung von Eisbären würde allerdings deutlich mehr Fläche als dort vorhanden benötigt und ein Um- oder Neubau wäre finanziell vom Grünen Zoo Wuppertal nicht zu stemmen gewesen. Von dem freiwerdenden Platz sollen die benachbarten Kalifornischen Seelöwen profitieren, deren Anlage – ebenfalls ein Teil des historischen Nordlandpanoramas – mit der jetzigen Eisbärenanlage verbunden werden soll.

In Mulhouse erwartet Anori eine rund 3.000 m² große Freianlage mit zwei Wasserbecken mit 80 m² und 200 m² Wasserfläche. Die Anlage ist mit Grasflächen, Felsen, Baumstämmen und Schattenplätzen attraktiv und naturnah gestaltet.

Zwei 180 m² und 50 m² große Innenbereiche stehen den Eisbären ebenfalls zur Verfügung. Anori soll sich die Anlage mit der fast gleichaltrigen Sesi und deren im November 2020 geborenen Tochter Kara teilen. Der Grüne Zoo Wuppertal ist froh, dass das EEP für Anori diese ausgezeichnete Haltung gefunden hat, in die der letzte Eisbär des Wuppertaler Zoos abgegeben werden kann.

Quelle

https://www.wuppertal.de/microsite/zoo/Aktuelles/eisbaerin-anori-verlaesst-den-gruenen-zoo.php

Das Schönste aber hier auf Erden

Das Schönste aber hier auf Erden, ist lieben und geliebt zu werden.

Und hier besiegeln diese Zwei

sich dauerhaft Lieb und Treu.

Hoch ist der Liebe süßer Traum

erhaben über Zeit und Raum.

Wilhelm Busch

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

56 Jahre sind seitdem ins Land gegangen und gestern war es mal wieder so weit. Der Tag wurde gefeiert

Und immer dabei:

Der Herzenshund ♥

Zum Wohle ihr Lieben

Was brauchen wir um glücklich zu sein im Leben? Kein Gold, keine Diamanten, keine Perlen.

Wir brauchen einen Menschen, der uns liebt. Und darauf stoßen wir jetzt an

Zum Wohle, zum Wohle

tralalala lalala ♫ ♫ ♫

eure Bees

Auf der Suche

nach fünf Rebhühnern waren wir gestern im Umland von Bremen. Drei Stunden sind wir gelaufen, kreuz und quer, aber die Rebhühner haben wir nicht gefunden. Sie sind so selten geworden, das ist wirklich traurig.

Dafür gab es aber wieder viele andere wunderschöne Begegnungen und die zeige ich euch jetzt hier

Wir waren knatschkaputt nach den drei Stunden, es war zuuuu heiß.

Das heißt aber nicht, dass ich es nicht wieder versuche ein Rebhühnchen zu schnappen. Einmal ist mir dort eins über den Weg gelaufen, aber das ist schon länger her.

Die Bees ♥ ♥ wünschen euch einen guten neuen Tag und bleibt gesund!

Holland

Am 13. August waren wir in Holland, ganz genau in Giethoorn. Das war die Tagesfahrt, die wir wegen des Bahnstreiks ausgefallenen Reise nach BÄRlin gemacht haben. Eisbären gab es nicht, aber viele Schmetterlinge und andere Lebewesen.

Das kleine Dörfchen Giethoorn in der Provinz Overijssel wird liebevoll als Venedig des Nordens bezeichnet. Reetgedeckte Häuser, kleine Kanäle und Trauerweiden, die sich sanft im Wind wiegen erwarten euch hier. Willkommen im romantischsten Ort der Niederlande!

Wir haben natürlich auch eine Kanalfahrt gemacht und es war wirklich schön. Ein bisschen zu voll für mich, aber so isses nun mal im August und in einem schönen Ort.

Wie meistens ohne viele Worte, die Bilder sprechen ja für sich, gelle

Schön war´s in Holland. Gut gespeist und getrunken haben wir natürlich auch dort und uns gefreut, dass wir wenigstens noch ganz kurzentschlossen einen kleinen Tagesausflug machen konnten. Ich bin gespannt, ein neuer Versuch startet am Monatsende. Ob das dann klappt werden wir sehen *lach*

Habt einen guten Tag, ihr Lieben.

Eure Bees ♥ ♥

Viele Vögel und ein herrlicher Tag am Meer

Fast wäre auch dieser Tag am Meer ins Wasser, bzw. dem Bahnstreik zum Opfer gefallen. Geplant waren zwei Tage mit einer Übernachtung und einem Besuch des Zoo am Meer. Aber pünktlich wie schon gewohnt wurde gestreikt. So bin ich halt einen Tag vorher ans Meer gefahren und hab mich mit Elke im Cuxland getroffen. Wir haben einen herrlichen Tag mit Vögel schnappen zugebracht und viel Spaß miteinander gehabt.

Prösterken

Lecker gespeist haben wir natürlich auch im Hafen

Schaumsüppchen
Krabbenbrötchen frisch gepult

Und nun ein bisschen Landschaft, ein Hasi und ein Krabbelkäfer. Es ist ein Kartoffelkäfer, den ich seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen habe.

Und nun die Vögel für die interessierten Mädels und Jungs . Wir haben insgesamt 30 Arten gesehen, aber nicht alle Fotos sind vorzeigbar. Die Entfernung und so, gelle.

Zwei Arten waren für mich neu, eine sogar ganz neu. Damit bin ich dann bei 195 Arten in 2021 und 246 Arten gesamt .

Trörö :))

Los geht´s

Und mit einem weiteren Sonnenuntergang sagen die Bees ♥ ♥ Tschüss und wünschen euch einen guten Abend.

Wer jetzt nicht lächelt…

…lächelt bestimmt nie. Das ist jetzt eine Serie aus dem Frühjahr. Wie gesagt, ich räume fleißig auf *lach*

Diese Schäfchen würde es ohne Corona nicht geben. Sie sind nämlich kunterbunt und das kam so. Durch den Lockdown konnte der zuständige Bock nicht anreisen und da durften die vor Ort das Vergnügen haben, hihihi.

Es wäre doch zu schade gewesen, wenn es diese süßen Lämmchen nicht gegeben hätte, oder.

A smile a day keeps the doctor away ♥

An der Nordseeküste…

tralala ♫ ♫ ♫

Ich zäume mal das Pferd von hinten auf und poste die letzten Bilder zuerst. Sie sind vom letzten Wochenende. Ich hab noch so viele Bilder von so vielen Spaziergängen, auch an der Nordseeküste, nicht ausgesucht und bearbeitet. Nur die neuen Vogelarten werden bestimmt und in die Challenge eingestellt *lach* Inzwischen habe ich 192 Arten geschnappt.

Ein paar Bilder zum Gucken. Nordseeluft schnuppern leider nicht inklusive !