Weihnachtsspaziergang

sie pflegen die Heide
und Buddylein ist der Supervisor

Wir waren im Pestruper Gräberfeld. Das Pestruper Gräberfeld bietet auf 39 ha Heidefläche die größte Ansammlung von bronze- bis eisenzeitlichen Grabhügeln in Nordeuropa und ist in dieser Form nirgendwo anders zu finden. Es soll über 530 Grabhügel geben.

Das Wetter war sehr schön. Sonnig und am Boden frostig.

Die Sonne ging unter, es wurde kalt und wir fuhren nach Hause. Wir haben den Spaziergang sehr genossen und verschmerzt, dass es nirgendwo Kaffee und Kuchen gab. Die Zeit kommt bestimmt auch wieder.

Euch wünschen wie jetzt noch einen schönen Abend. Genießt die letzten Stunden des 2. Weihnachtstages.

Eure Bees ♥ ♥

Einmal werden wir noch wach…

Heißa, dann ist Weihnachtstag.

Wie wird dann die Stube glänzen

Von der großen Lichterzahl

Wisst ihr noch, wie vor’ges Jahr
Es am Weihnachtsabend war?

Best with Holidays is...
Antique christmas tree stand

Bis morgen ihr Lieben. Wir hoffen, ihr könnt noch schlafen *lach*

Eure Bees ♥ ♥

Puh ♥

Wir sind schon ganz erschlagen von Weihnachten *lol*

Trotz Corona ist all überall Hektik.

Wir haben in einem kleinen Blumenladen angerufen, weil wir einer lieben Freundin einen Blumenstrauß schicken wollten. Ihre Pläne zu Weihnachten hat Corona komplett null und nichtig gemacht.

Die armen Leute in dem Blumenladen sind fix und fertig-obwohl ja geschlossen ist-und die Inhaberin sagte mir, dass sie sich sehr auf den letzten Auslieferungstermin freut.

Natürlich ist sie froh, dass sie durch das Abholen und Ausliefern Einkünfte hat, aber es scheint an die Grenzen zu gehen und so wird es wohl überall sein.

Letztlich hat sie meinen Auftrag dann doch noch angenommen, weil meine Freundin sozusagen um die Ecke wohnt.

So ihr Lieben, wir wollen uns kurz halten, damit ihr nicht auch noch von WP erschlagen werdet *lol*

Habt es so fein es eben geht!

Eure Bees ♥ ♥

Halo! I bims, euer Buddylein

Wir waren wieder spazieren am Sonnabend. Hier sind wir gestartet.

Die Moorlose Kirche ist die Pfarrkirche im früheren Dorf Mittelsbüren im Bremer Stadtteil Burglesum, Ortsteil Werderland. 1845 wurde die baufällige Kirche abgerissen und durch einen 1846/47 aufgeführten backsteinsichtigen Neubau im neugotischen Stil von Baumeister Theodor Eggers ersetzt.

Im 13. Jahrhundert gab es das Dorf Büren. Durch Veränderung im Verlauf der Weser im Mittelalter kam es zu Trennung der Ortsteile Hasenbüren und Lewenbüren, die heute links der Weser liegen, sowie Mittelsbüren und Niederbüren, nunmehr am rechten Weserufer im Goh Werderland. Als in den 1950er Jahren die Klöckner Werke in Bremen das Klöckner Stahlwekr Bremen errichten wollten, wurde der größte Teil Mittelsbürens in das dafür benötigte Gelände einbezogen und die dort befindlichen Häuser abgerissen. Die direkt an der Weser am Rande des Ortes gelegene Kirche sowie einige Gebäude in ihrer Umgebung blieben erhalten.

Das Werderland ist überwiegend ein Naturschutzgebiet und wirklich schön. Ich habe Kaninchen gerochen und Rehe und war ganz aus dem Häuschen.

Aber ich bin natürlich auch manierlich mitgelaufen!!!

Manchmal war es ganz schön nass unter den Pfoten. Aber das macht mir nix aus. Was ich hasse wie die Pest ist das Mäntelchen, das sie mir manchmal anziehen. Eek!!!

Die Mädels waren entzückt von Landschaft und Himmel

Vögel gab es auch. Geschnappt hat die Mama einen Wanderfalken

Eingerahmt von einem Schwanenpaar

und einen Gimpel

Es wurde früh dunkel

Die Mädels waren hochbeglückt, es gab dort Kaffee und Kuchen to go. Sie haben den festlichen Tisch im Kofferraum aufgebaut *lach* und ich hab zugeguckt. Müsst ihr mal ganz genau gucken, dann seht ihr meine Äuglein blitzen

Wir Bees wünschen euch nun einen schönen Abend. Tschüss ihr Lieben ♥ ♥

Halo! I bims

euer Buddylein

Frisch zurück vom Friseur. Als Belohnung gab es da Leckerlis und ein Glöckchen!? Die Mama hat es mir für das Foto um den Hals gehängt. Ein bisschen Plemplem, oder !!! Ich bin doch kein Weihnachtsbaum !

GsD hab ich das wieder überstanden. Zuerst musste ich geduscht und dann abgetrocknet und geföhnt werden!!!

Das hält doch keine Sau Buddylein aus!!!

Aber nun ist es überstanden und ich sag euch was (aber nicht Mama oder Papa sagen) es ist vieeeeeel besser so. Die ollen Barthaare waren schon immerzu in meinem Schnäuzchen beim Fressen und das ist eeek! Ehrlich.

Alles wieder gut ♥

Halo! I bims, die Mama.

Noch nie zuvor habe ich, glaube ich, so früh so viel Lichterdeko in den Straßen gesehen wie in diesem Jahr. Ich denke wir wollen uns Mut machen mit ganz viel Licht . Ich war nur ganz kurz mal unterwegs, ohne Kamera, aber mit Smartphone und so hab ich auf die Schnelle ein bisschen in den Straßen geknipst.

Und dann kam auch noch ganz unverhofft das Kind vorbei und brachte jedem von uns einen Adventskalender . ♥ ♥ ♥

Bin schon sehr gespannt, was da wohl alles drin ist.

Mit der Deko von meiner Apotheke, die so gut zu den Beees passt

sagen wir dann gut´s Nächtle und wünschen euch eine wunderschöne Adventszeit. Wir lassen uns nicht unterkriegen, gell! Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!

Eure Bees ♥ ♥

Spaziergang in die untergehende Sonne

Das war ein Tag zum Helden … sagt man doch, oder *lol*

Aber nun von Anfang an

Habt noch einen gemütlichen Abend

wünschen euch die Bees ♥ ♥

Goldener November

Halo! I bims, euer Buddylein.

Wir haben einen herrlichen Spaziergang gemacht. Es gab viele Kraniche und einen wunderschönen Sonnenuntergang.

Und dann gab es wunderschöne Herbstimpressionen, Vögel und mehr.

Ein Solitär

Dieses mal gab es keinen Kaffee und keinen Kuchen wegen Corona, aber es gab einen wunderschönen Tagesabschluss.

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

Mit Mörikes Worten verabschieden wir uns und freuen uns auf den nächsten Spaziergang. Tschüss!

Polar Bear Week 2020

Wie in jedem Jahr gibt es die Internationale Polar Bear Week von Polar Bears International.

Zitat“Während der Eisbärenwoche konzentrieren wir uns auf die Bedeutung des Meereises für Eisbären – und warum wir Maßnahmen gegen den Klimawandel ergreifen müssen, um ihr Überleben zu sichern.

Angesichts der COVID-19-Pandemie und der weltweiten Wahlen wird die diesjährige Eisbärenwoche einzigartig sein. Wir bieten mehr Möglichkeiten für Menschen, sich von zu Hause aus zu engagieren, um Stress abzubauen“Zitat Ende

Wir wünschen uns, dass für die Eisbären die Welt wieder in Ordnung ist und für Buddylein auch.

Aber bis dahin tragen wir Masken und umarmen uns nur, wenn wir zu einem Haushalt gehören! Und wir tragen ALLE Masken…

…nicht nur einer!

Wir hatten Spaß beim Fotografieren und haben Stress abgebaut und Buddylein war wie immer ein begeistertes Model ♥

Bleibt gesund!

So platt ist auch das Buddylein

Er hat nämlich Ischias. Kann man sich das vorstellen? Der arme kleine Kerl hat ganz doll Aua. Aber mit einer Spritze vom Doc und Tabletten wird das wieder.

Im Umland…

…waren wir am Sonnabend spazieren. Gute drei Stunden sind wir gelaufen. Das Wetter war angenehm und in der Halbzeit gab´s leckeren Kuchen und munter machenden Kaffee

Schön war es wieder draußen zu laufen. Das ist gerade jetzt so wichtig für Leib und Seele.

Viel Spaß beim Betrachten wünschen euch die Bees