Lale&Lili

lale und lili collage

(  Collage zum Geburtstag von Lale im Dezember )

und natürlich auch Noordje und Nela müssen weg. So ist es der Wille der Verantwortlichen im Wildlands Adventure Zoo in Emmen.

https://www.dvhn.nl/drenthe/IJsberen-Wildlands-paar-maanden-weg-nieuw-pad-loopt-dwars-door-ijsberenverblijf-24043911.html?fbclid=IwAR12QLiMrxgjfIqriELffhQ9mFCRpVg3akxPWG3OoXo95wnvHINu1TFDKb8

Sie müssen weg, damit ein kürzerer Weg für Besucher von der Nortica zur Serenga gebaut werden kann und sollen zurückkommen sobald der Umbau fertig ist.

 

Nur, weil den Besuchern keine langen Wege zugemutet werden können, müssen VIER Eisbären weg??? Das sind doch keine Teddybären, die man mal für eine Weile in einen Umzugskarton packen kann.

Ich habe keine Probleme damit hin und zurück zu laufen. Ich verstehe das jetzt auch wirklich nicht und warte mal ab, worauf das hinaus läuft.
Jedenfalls ist die Option die vier Eisbären vorübergehend auszulagern Horror für die Bären. Sie sind aufeinander eingespielt und vertragen sich.
Ich hoffe, dass das alles eine Ente, oder Neudeutsch fake news sind !

 

Der Zufall will es, dass Krissie mir gestern neue Bilder von den Eisbären geschickt hat. Glückliche Eisbären! Noch!

5jan2019emm (49) (500x333)

5jan2019emm (53) (500x333)

Alle Bilder co K.Verhulst

Für Interessierte hier noch ein Artikel zur finanziellen Situation des Zoos. 

https://www.dvhn.nl/drenthe/Na-de-wilde-nachten-in-Wildlands-nu-hopen-op-de-wilde-dagen-24046882.html

 

Advertisements

Happy Birthday Katjuscha

Zoo Berlin 13.10.2018 026

co Simone Aufnahme vom 16.10.2018

Eisbär Dame Katjuscha ist meines Wissens die älteste in einem Zoo lebende Eisbärin. Sie kam 1984 in Karlsruhe zur Welt und lebt seit 1985 im Zoo Berlin.

Heute hat sie Geburtstag und wir wünschen ihr noch viele gute Jahre ♥

„Viele Sommer und Winter hast du erlebt. Viele Artgenossen sind gekommen und gegangen. Du bist noch da und darüber freuen wir uns sehr“

Happy Birthday Katjuscha 

♥ Lass dich verwöhnen ♥

Fisch linien

 

 

Langsam steigt die Spannung…

…bei den Eisbär Verrückten.

Lloyd+Valeska copyright Zoo am Meer

Eisbären Lloyd und Valeska

copyright Zoo am Meer mit freundlicher Genehmigung

Diesen Artikel hab ich im September übersehen, jetzt kruschel ich zuhause rum und hab ihn gefunden GsD ♥

Zitat „

Valeska genießt die letzten Sonnenstrahlen. Unschlüssig steht sie auf der Anlage, kurze Zeit später steht sie vor der Tür in Richtung Höhle und will schlafen.

Im Januar 2018 war die Paarung mit Lloyd. Ihr Gewicht war zu der Zeit 180 kg. Nach der Paarungszeit musste sie ihr Gewicht bis auf 300 kg steigern. Denn nur dann kommt es zur Einnistung der befruchteten Eizellen in die Gebärmutter und zur Weiterentwicklung des Embryos.

Seit der Paarungszeit lebte sie mit Lloyd wie Brüderlein und Schwesterlein auf der Eisbärenanlage. Im August verstanden sich die beiden plötzlich nicht mehr, sie wurden getrennt und Valeska verlangte den Zugang zur Wurfhöhle. War das der Zeitpunkt der Einnistung und der damit verbundenen hormonellen Umstellung?  Man weiß es nicht … Valeska liegt jetzt den ganzen Nachmittag entspannt in ihrer Höhle und schläft. Sie wird sich immer weiter zurückziehen, bis sie Ende November gar nicht mehr raus gehen wird. Überwacht wird Valeska dann nur noch über Kameras und Tonabnahme. Die Tierpfleger haben dann auch keinen Zutritt mehr zur Wurfhöhle.

Es sieht alles gut aus in Sachen Nachwuchs, aber ob es tatsächlich klappt wissen wir erst, wenn irgendwann im Winter der Nachwuchs da ist, hoffentlich gesund!“ Zitat Ende

Quelle

https://zoo-am-meer-bremerhaven.de/de/news/alle-news/details/traechtig-oder-nicht-traechtig-das-ist-hier-die-frage.html

Mir geht es einigermaßen gut, ich danke euch für die vielen lieben Grüße und Wünsche zur guten Besserung ♥

Peu à peu melde ich mich auch wieder bei euch. Bis dahin schicken die Bees euch liebe Grüße ♥♥

Live aus Rostock…

…von Elke ♥

Unbenannt

Schwesterchen, komm, tanz mit mir,
beide Hände reich‘ ich dir,
einmal hin, einmal her,
rundherum, das ist nicht schwer.

Polarium Rostock

Mit den Händchen klipp, klapp, klapp,
mit den Füßchen tripp, trapp, trapp,
einmal hin, einmal her,
rundherum, das ist nicht schwer.

Polarium Rostock

Mit den Köpfchen nick, nick, nick,
mit den Fingerchen, tick, tick, tick,
einmal hin, einmal her,
rundherum, das ist nicht schwer.

Polarium Rostock

Ei, das hast du gut gemacht,
ei, das hätt‘ ich nicht gedacht,
einmal hin, einmal her,
rundherum, das ist nicht schwer.

Polarium Rostock

Noch einmal das schöne Spiel,
weil es mir so gut gefiel,
einmal hin, einmal her,
rundherum, das ist nicht schwer.

Unbenannt

ΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟΟ

Quelle Liedtext https://www.lieder-archiv.de/bruederchen_komm_tanz_mit_mir-notenblatt_100037.html

Das copyright für alle Bilder liegt bei Elke

Daaaaanke, liebe Elke ♥♥

 

Moin moin

Heute habe ich mal wieder nachgefragt wie es Fiete geht.

Die Antwort kam schnell und es geht ihm sehr gut! ♥

Und diese vier herrlichen Aufnahmen bekam ich auch noch ♥♥♥♥

1 Fiete co.Sosto Zoo

2 Fiete co Sosto Zoo

3 Fiete co Sosto Zoo

4 Fiete co Sosoto Zoo

Das copyright auf alle Bilder liegt beim Sosto Zoo!

Liebe Grüße aus Ungarn, wo auch die Sonne scheint, sollen wir bestellen.

Habt alle einen schönen Resttag, wünschen die Bees ♥♥

Noria&Sizzel gestern im Zoo Rostock

Sagenhaft schöne Bilder hat die liebe Simone mir wieder geschickt.  

Noria&Sizzel von Simone 04.11.2018 024 (640x426)

Ohne viel Worte. Genießt den Spaß und freut euch über zwei glückliche junge Eisbären Mädchen ♥

Klick aufs Foto und guck und staune 

Das copyright für alle Aufnahmen liegt bei Simone

Danke Simone für die herzerfrischenden Bilder von den beiden Mäusen ♥♥♥

Ick froi mir 

1. November und kein Eis…

…um Spitzbergen herum.

Zitat „Eine Arktis, wärmer, als sie sein sollte, könnte erklären, warum Svalbard heute wieder auf Rekordtief der Meereisdecke ist. Eisbären können ausgedehnte Fasten überleben, aber über 180 Tage hinaus ohne Futter und die Sterblichkeit steigt  mit jedem zusätzlichen Tag rapide an. Herbstfütterung ist wichtig für die Bären.“ Zitat Ende

Das war am 3. August 2004

Tag 6 meiner Spitzbergen Reise in 2004

Rote Punkte Reiseverlauf Tag 6

 

Gletscher Abbruchkante

Tatzen Abdruck eines Eisbären

Habitat der Eisbären. Kein Baum, kein Strauch wächst in der Arktis.

Gletscher Abbruchkante

Eisbär auf Robbenjagd

Nur auf dem Eis kann er jagen. Ohne Eis, und seien es nur Eisschollen,  muss er verhungern.

Er hat eine Robbe erbeutet.

Und weiter, zur nächsten Beute. Hoffentlich.

Die Entfernung ohne Zoom, der Bär hat uns überhaupt nicht bemerkt.

Treibeis.

Robben im Treibeis

Das Eis, das der Eisbär so dringend braucht.

 

Unser Schiff, ein umgebautes Forschungsschiff, das lediglich die 20-köpfige Besatzung sowie 50 Reisende inklusive Expeditions Leiter, Meeresbiologen und Historiker beherbergte. Also ein sanfter Tourismus, der weder Fauna noch Flora beeinträchtigte.

Wenn ich diese Bilder sehe und lese, dass es am 1.November kein Eis um Svalbard herum gibt und dass auch keines in der nächsten Zeit zu erwarten ist, packt mich die Wut darüber, dass viel zu wenig getan wird, um den Klimawandel zu bremsen.