An der Nordsee Küste…

…am plattdeutschen Strand, da schnappen wir Vögel, die meisten an Land *lach*

Vogelart Nummer 205 ist die Ringelgans.

Ich hab sie ein Jahr lang versucht zu schnappen ( außer im Sommer natürlich) und endlich ist es mir gelungen. Es war schon fast dunkel und sie waren sehr weit weg, aber egal. Geschnappt ist geschnappt.

Vögel aus dem Nordosten überwintern regelmäßig an der Nordseeküste.

Sie brütet an den arktischen Küsten und Inseln und bevorzugt kleine, der Küste vorgelagerte Inseln oder trockene, höher gelegene Flächen der Tundrasümpfe. Im Winter ist sie an der Küste im Watt, den Salzmarschen und auf Wiesen zu sehen.

Und nun gibt es das ersten Fotoalbum meiner Wahl. Vögel und Landschaft der Nordseeküste.

Die Vögel sind alle weit entfernt und wir beobachten sie durchs Spektiv. Es macht mir immer noch und immer wieder Freude und etwas zum Freuen brauchen wir immer, aber zur Zeit ganz besonders.

So ihr Lieben. Dieses war der erste Streich und der zweite folgt sogleich. Also morgen vielleicht hihi.

Eure Bees

„Meine“ Blühwiese…

…haben wir besucht und sind begeistert. Sie ist jetzt überwiegend verblüht und bildet Samen, die eine willkommene Nahrungsbereicherung für die Vögel sind.

Ich sah Rotkehlchen, Meisen, Stieglitze, Grünfinken, Dorngrasmücken, Wiesenschafstelzen und zu meiner allergrößten Freude Neuntöter mit Nachwuchs.

Die Wiese

Die Vögel

Ein bisschen Landschaft umzu

Noch ein bisschen Flora

Danach waren wir dann futtern und haben uns über die drei Hunde am Nebentisch köstlich amüsiert.

Auch da gab es Vögel zu beobachten. Schwalben schossen durch die Luft und auch aufs Wasser um Insekten zu schnappen. Ein Grauschnäpper saß im Baum und eine Singdrossel fand Insekten für den Nachwuchs.

So ihr Lieben. Das war dann mal wieder ein kleiner Ausflug in Bildern.

Die Bees ♥ ♥ wünschen euch eine gute neue Woche, bleibt gesund und munter!