Rapszeit

Ein Genuss ist es jetzt durch die blühenden Rapsfelder zu laufen, und für eine Vogelfreundin noch mal doppelt.

Blaukehlchen
Schwarzkehlchen
Ein Weißstorch weit weg, aber trotzdem entdeckt *lach*
Eine Rabenkrähe
Bienenbeuten

und Raps in Hülle und Fülle

Wir waren vier Stunden unterwegs und demzufolge gibt es auch viele Bilder

Ganz besonders süß diese zwei, die das Ende der beschwerlichen Osterzeit auf ihre Art feierten 😉

Zum Abschluss des Tages gab es einen wunderschönen Sonnenuntergang

Alles war so still und friedlich, so, wie man es sich für die ganze Welt wünschen würde.

Wir räumen auf…

ja, ganz genau. Wir räumen hier mal wieder Fotoalben auf und zeigen euch nun unseren Spaziergang vom letzten Sonntag. Das Wetter war viel schöner als heute, es gab sogar Sonne. Übrigens gab es wieder Kaffee und Kuchen auf dem Kofferraumdeckel. Exakt wie vor einem Jahr.

Und täglich grüßt das Murmeltier

Ich habe die Gegend schon des öfteren gezeigt. Hier stand einmal ein Dorf. Es wurde platt gemacht wegen eines Stahlwerks. Nur die Kirche und einige Gebäude durften stehen bleiben. Später stellte sich heraus, dass das Stahlwerk die Flächen gar nicht benötigt hat.

Gestern sah ich einen kurzen Bericht über die Entwidmung von drei Kirchen in NRW.

Zitat“Der Abschied von den drei katholischen Kirchen in den Braunkohledörfern Keyenberg, Kuckum und Berverath wurde von Wut und Enttäuschung begleitet. Die Orte sollen für den Tagebau Garzweiler II abgerissen werden.„Zitat Ende

Am Schluss wurde gesagt, dass es gar nicht feststeht, ob die Flächen benötigt werden.

Und täglich grüßt das Murmeltier

Habt es fein, passt auf euch auf, verliert den Mut nicht.

Eure Bees

Weihnachtsspaziergang

sie pflegen die Heide
und Buddylein ist der Supervisor

Wir waren im Pestruper Gräberfeld. Das Pestruper Gräberfeld bietet auf 39 ha Heidefläche die größte Ansammlung von bronze- bis eisenzeitlichen Grabhügeln in Nordeuropa und ist in dieser Form nirgendwo anders zu finden. Es soll über 530 Grabhügel geben.

Das Wetter war sehr schön. Sonnig und am Boden frostig.

Die Sonne ging unter, es wurde kalt und wir fuhren nach Hause. Wir haben den Spaziergang sehr genossen und verschmerzt, dass es nirgendwo Kaffee und Kuchen gab. Die Zeit kommt bestimmt auch wieder.

Euch wünschen wie jetzt noch einen schönen Abend. Genießt die letzten Stunden des 2. Weihnachtstages.

Eure Bees ♥ ♥

So meine lieben Damen und Herren…

…lach

Jetzt gibt es endlich den Spaziergang in den Sonnenuntergang.

Gute Nacht, schlaft schön und träumt von wunderschönen Sonnenuntergängen , eure Bees

Spaziergang in die untergehende Sonne

Das war ein Tag zum Helden … sagt man doch, oder *lol*

Aber nun von Anfang an

Habt noch einen gemütlichen Abend

wünschen euch die Bees ♥ ♥

Sonnenuntergang und ein neuer Schnapp

Ein seltener Gast in Bremen, ein Trauerschwan. Und schon gibt es eine Art mehr in 2020. Nun bin ich bei 177 Arten (218 Gesamt) angelangt *Trara*

Und dann haben wir einen langen Spaziergang gemacht. Auch hier in Bremen gibt es inzwischen eine Menge Kraniche. Und wieder war es hinreißend.

Eine gute Nacht wünsche ich euch und ich möchte nicht verhehlen, dass ich mich RIESIG über Joe Biden freuen. Congrats Mr. President-Elect!!!