Der Mai ist gekommen…

…mit Regen, Hagel und Sturm!

Aber auch mit herrlichen Himmelsbildern.

Trotz des Wetters sind die Bees unterwegs, frische Luft und Vögel schnappen!

Dieser hat uns am meisten gefreut. Es ist ein Feldschwirl, der sich meistens unsichtbar in Bodennähe aufhält. Aber jetzt singt er, so ungefähr wie eine Heuschrecke muss man sich das vorstellen, und so konnten wir ihn finden und schnappen!
Und es blüht und grünt ganz zauberhaft!

Die Wasservögel haben zum großen Teil ihre Küken (Gössel) ausgebrütet und versorgen sie mit allergrößter Umsicht.

Was guckst du!? Alles unsere ♥
Die Stockenten Mutter versorgt ihre Kücken allein.

Viele Vögel haben wir gesehen, sie balzen gerade wie diese süße Dorngrasmücke.

oder sie versorgen die Mutter ihrer Kinder mit Nahrung wie dieser Turmfalke.

Noch ein paar Vögel die unseren Weg kreuzten

und noch ein weiterer neuer Vogel, mit der wir dann 234 Arten in der Gesamtartenliste verzeichnen können.

Eine sehr seltene Zwergmöwe vor einer häufig vorkommenden Lachmöwe. Man kann dadurch den Größenunterschied sehr schön sehen.